So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20076
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe einen ca. 7 cm großen Tumor bzw. Zyste am rechten Eierstock und di

Kundenfrage

Guten Abend,
ich habe einen ca. 7 cm großen Tumor bzw. Zyste am rechten Eierstock und die Tumormarkerwerte sind um das vierfache erhöht.
Ich bin 40 Jahre jung, habe keine Kinder dafür einen stressigen Beruf im Aussendiest.
Wie ernst ist eine vierfache Erhöhung des Tumormarkerwertes zu sehen?
Habe eine Homöopathin besucht, diese gab mir Hydrastis (Myome und Zysten)...hat jemand auch mit Homöopathie Erfahrung?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

auf homöopathischem Wege ist Hydrastis canadensis in einem solchen Fall der richtige Therapieansatz, eine solche, deutliche Erhöhung der Tumormarker bedarf aber immer unbedingt einer weiteren Abklärung. Auch wenn es sich um eine harmlose Zyste handeln sollte, ist bei einer Grösse von mehr als 6 cm nicht mehr mit einer spontanen Rückbildung, oder dem Erfolg einer konservativen Therapie zu rechnen. Es bleibt somit nur ein operatives Vorgehen auf dem Wege einer Bauchspiegelung, nur so sind Sie auf der sicheren Seite.
Ich wünsche Ihnen einen positiven Verlauf.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wie lange dauert es bis Hydrastis sich positiv auf die Zyste auswirken kann?


Ich habe den Gedanken, es vorerst mit Hydastis zu versuchen und dann an eine Op zu gehen.


Wie lange braucht das Mittel Hydrastis bis es wirkt?


Kann bei einer Bauchspiegelung ggf. weiter operiert werden, falls es doch größere Probleme gibt als angenommen?


Habe ein Blutmyom in der Gebärmutter und mehrere kleinere Zysten....


ist dies gefährlich?


Ist es sinnvoll Hydrastis auch nach einer Op noch weiter zu nehmen?


Ich las von einer Flowessung, zur Überprüfung, ob die Zyste gut- oder bösartig ist. Zahlt das die Krankenkasse?


Meine Zyste weist solide Anteile auf - ist das normal?


Habe seit 2010 eine Hormonspirale Mirena eingesetzt?


Begünstigt diese Hormonspirale die Wucherung von Zysten?


Ist eine Bauchspiegelugn bzw. ein Bauchschnitt gefährlich?


Welche Risiken gibt es ?


Ich möchte nicht, dass ohne mein Einverständins befallene Organe weggeschnitten werden....gibt es Möglichkeiten dies zu verhindern?


 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

das sind eine Menge Fragen, aber ich versuche gern, alle zu beantworten ;-).

Allgemein ist mir einem Zeitraum von mehreren Wochen bis zur vollen Wirkungsentfaltung eines solchen Präparates zu rechnen, es sollte eine Anwendung für zumindest 2 Monate erfolgen.
Auch im Rahmen einer Bauchspiegelung kann der Eingriff bei Bedarf jederzeit erweitert werden.
Myome und Zysten sind in der Regel harmlos, Anlass zur Sorge, bzw. Grund für die weitere Abklärung geben dabei die positiven Marker und auch die soliden Anteile. Gewissheit kann dabei einzig die Entnahme und Untersuchung von Gewebe im Rahmen der Bauchspiegelung geben, die Flowmessung gibt da keine ausreichende Sicherheit.
Mirena kann die Entstehung von Zysten allgemein begünstigen, bringt aber kein Risiko maligner Entartung mit sich.
Eine Bauchspiegelung ist ein harmloser Routineeingriff, der über die allgemeinen OP-Risiken hinaus keine Gefahr bedeutet.
Vor dem Eingriff ist Ihr Einverständnis über das geplante Vorgehen notwendig, an die dabei getroffene Absprache müssen sich die Kollegen halten.
Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie