So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19844
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich hab da mal eine frage oder auch mehr! bei mir

Kundenfrage

Hallo,
ich hab da mal eine frage oder auch mehr!
bei mir wurde in der Schwangerschaft eine Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs festgestellt,
ein halbes bis dreiviertel Jahr kam mein regel noch wie errechnet, aber dann blieb sie immer häufiger aus und wenn ich sie hatte war es sehr schmerzhaft! seit einem Jahr ca. habe ich was im rechten unterleib bereich, etwa einen großen knoten ähnlich,was bei meinen letzten Perioden immer schmerzhaft war.und jetzt hatte ich sie seit etwa vier monaten nicht mehr meine Periode! Mein Frage, was kann mit mir sein, oder wie kann man es deuten bitte um ehrliche Meinung und auch Klartext!! lieben Gruß Susi
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

in diesem Fall kommen verschiedene Befunde zusammen, die nicht miteinander in Verbindung stehen.
So löst die Zellveränderung am Gebärmutterhals keine Beschwerden dieser Art aus, hier wären regelmässige Kontrolluntersuchungen ausreichend.
Das Ausbleiben der Monatsblutung ist auf eine - in der Regel harmlose - hormonelle Regulationsstörung zurückzuführen, da sollte zur Abklärung eine Bestimmung der Hormonwerte aus dem Blut erfolgen, um dann gezielt behandeln zu können.
Auch bezüglich des Knotens muss eine Beurteilung durch den Frauenarzt erfolgen, dabei kann es sich um eine Entzündung, oder Bindegewebseinlagerung handeln.
Insgesamt sehe ich für Sie keinen ernsten Anlass zur Sorge, bitte suchen Sie zum Wochenbeginn Ihren Frauenarzt auf, dann werden sich die Probleme sicher beheben lassen.
Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie