So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19965
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele. Ich hatte ca. 3-4 Tage nach

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele.
Ich hatte ca. 3-4 Tage nach Antibiotikaeinnahme Gv.....habe die Pille auch weiter genommen und immer im 12 Stunden Fenster. Trotzdem habe ich ein ziehen im Unterleib, mal rechts und mal links.....komische ungewohnte Unterbauchschmerzen. ...dazu kommt Schwindel und Übelkeit..... ich habe meine Periode in der Pillenpause bekommen, das Gefühl das ich Schwanger bin ließ mich nicht los und ich habe am 3. Und am 6 Tag meiner Periode einen ss- test gemacht...negativ. ...dann bin ich danach zu meinem Fa gegangen. .... das waren ca. 19 Tage nach Gv.....er hat ausser einer Zyste links nichts gefunden was auf eine Schwangerschaft hindeutet. Kann es trotzdem sein dass ich Schwanger bin. Mein Fa meinte das wurde wahrscheinlich an der Zyste und evtl. am Antibiotika liegen. Trotzdem werde ich dieses Gefühl des Schwanger seins nicht los....was meinen Sie?
Herzlichen Dank im voraus.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

eine Schwangerschaft können Sie in dem Fall wirklich ganz sicher ausschliessen. Abgesehen von der Zyste kann auch eine entzündliche Infektion die Beschwerden hervorrufen, zu der es im Anschluss an eine antibiotische Behandlung recht häufig kommt. Dies sollten Sie bitte durch erneute Untersuchung vom Frauenarzt abklären lassen.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr.N.Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie