So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Meine Ärztin will mir die Mirena - Hormonspirale einsetzen. ich

Kundenfrage

Meine Ärztin will mir die Mirena - Hormonspirale einsetzen.

ich bin jetzt 52 und bin erst letztes Jahr in die Wechseljahre gekommen.
Habe die Mirena jetzt schon 5 Jahre gehabt und weiß nicht ob es Sinn macht sie jetzt
noch mal einzusetzen.
Habe starke Hitzewallungen und wollte fragen , ob es noch andere Möglichkeiten der Verhütung und gleichzeitigen Wechseljahresbegleitung gibt?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Schröter :

Guten Morgen,

Dr. Schröter :

haben Sie denn noch Ihre Regelblutung

Dr. Schröter :

Eine allgemeine Empfehlung sieht vor, bis zum 55. Lebensjahr eine Verhütung zu betreiben. Wenn Sie starke Hutzewallungen haben, haben Sie einen Östrogenmangel. Diesen Östrogenmangel kann man bequem mit einem Östrogengel, das auf die HAut aufgetragen wird, behandeln. Durch die liegende Gestagenspirale bracht dann kein weiteres Gestagen eingenommen werden. Die Kombination MirenaSpirale und Östrogengel ist eine sehr innovative, konkurrenzlose Methode, Verhütung zu betreiben und Wechseljahresbeschwerden zu behandeln. Derartige wirksame Alternativen gibt es nicht.

Dr. Schröter :

Ich kann die Therapieempfehlung Ihrer Frauenärztin nur unterstützen.

Dr. Schröter :

Da Sie offlinr sind, schalte ich den Chat ab. Sie können mich aber weiterhin bequem im HAuptfenster erreichen.

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Kann ich denn nicht überhaupt nicht verhüten und Liviella nehmen ?.

Werden dabei eigentlich meine Wechseljahre dadurch verlängert, wenn
Ich die Hormonspirale nehme?

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn die Blutung ausgeblieben ist und die Hormonwerte im Blut ( Bestimmung durch Frauenarzt ) eine Wechseljahressituation anzeigen, kann dies ein gangbarer Weg sein.

 

Durch eine Hormonspirale werden keine Wechseljahre verlängert.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Da ich überhaupt nicht mehr weiß, ob meine Regelblutung noch kommt


und ob ich überhaupt noch verhüten muss, sollte ich nicht erst mal ohne Spirale 4 Wochen leben.


 


Dann eine Blutuntersuchung machen, den tatsächlichen Hormonstatus bestimmen und dann die Livella nehmen gegen den Östrogenmangel???

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Man kann den Blutspiegel gleich machen, da die Spirale diesen nicht beeinflusst und sehen inwieweit Wechseljahre vorliegen.

Das Liviella nimmt man gegen Wechseljahresbeschwerden, Liviella ist Tibolon. Tibolon ist kein Östrogen, also kein Hormon im herkömmlichen Sinne.
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
HAllo, Sie haben meine Antworten gelesen. Gibt es denn dazu Rückfragen. wenn ja dürfen Sie diese gerne stellen. Wenn nein, ist die Frage beantwortet. In diesem Sinne darf ich Sie dann um eine faire und korrekte Bwertung bitten, damit der Vorgang abgeschlossen werden kann. Vielen DAnk!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie