So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20340
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich bin 24 Jahre alt, habe 3 Kinder und habe seit längere

Kundenfrage

Hallo, ich bin 24 Jahre alt, habe 3 Kinder und habe seit längere Zeit Probleme mit meiner Periode!

Ich habe schon seit längerem starke Blutung die über Monate anhalten, dann mal für 1-2 aufhören und dann wieder anfangen und das wieder Monate lang die extrem mit Rückenschmerzen und Unterleibschmerzen verbunden sind. Noch dazu habe ich öfters wie Lähmungen wärend meiner Periode. Ich war schon bei 3 verschiedenen Frauenärzte, die mir versichert haben das alles in Ordnung ist und mich wieder heimgeschickt haben, ohne irgendwas an Schmerzmittel oder dergleichen zu verschreiben!!! Es stimmt gar nix, ich habe höllische Schmerzen, manchmal sogar das ich nicht mehr laufen kann!!!

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, meine Tante und meine Mutter hatten auch dieses Problem gehabt, und deren Frauenarzt hat dann veranlasst, dass Sie ihre Gebährmutter rausgebkommen haben, seitdem haben sie keine Probleme mehr, weder noch die Rückenschmerzen! Ich wollte mich mal darüber informieren, doch ich wurde direkt von meinem Frauenarzt ausgelacht und er sagte:,, Sie sind zu jung, das würde kein einziger Arzt bei Ihnen durchführen"!!!!


Ich will keine Schmerzen mehr haben und ständig Tabletten konsumieren!!!

Ich hoffe Sie können mir helfen!!!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

eine Entfernung der Gebärmutter wäre in Ihrem Alter in der Tat nur denkbar, wenn sich absolut keine andere Lösung für das Problem finden liesse.
Raten würde ich Ihnen zunächst zur Anwendung einer niedrig dosierten Pille im Langzeitzyklus, also für jeweils 3 Monate ohne Pause. Damit lassen sich die Blutungshäufigkeit und auch die Schmerzen reduzieren. Sollte die Periode dann dennoch weiterhin so schmerzhaft verlaufen, wäre eine mögliche Endometriose als Ursache durch den Frauenarzt abzuklären.
Ich wünsche Ihnen eine schnelle Besserung.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich wollte eigentlich keine Hormone mehr nehmen, hatte nach der Schwangerschaft meiner Zwillinge die 3 Monatsspritze bekommen, die mir gar nicht gut bekommen ist, und meinen Körper total ruiniert hat, ich war ständig müde, hatte Depressionen und Agressionen, und seitdem fing das alles mit den Schmerzen und blutung richtig an, vorallem die Rückenschmerzen und Lähmungen, der Arzt meinte das würde sich einpendeln aber nein, es hat alles schlimmer gemacht, dann hab ich die Spritze abgesetzt und von den Blutungen und Schmerzen her ist es geblieben! Vorher hatte ich auch leichte Probleme mit den starken Blutungen nach der Geburt meines 1. Kindes, da waren die Schmerzen und Lähmungserscheinungen noch nicht, ich habe dann auch ständig verschiedene Pillen bekommen mit wenig Hormonen, aber die starken Blutungen sind geblieben!

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

die Dreimonatsspritze belastet hormonell deutlich stärker als eine niedrig dosierte Pille, daher würde ich einen Versuch mit dem Langzeitzyklus schon für angebracht halten.
Eine hormonfreie Alternative wäre ein Versuch der Zyklusregulierung durch ein Mönchspfefferpräparat (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke). Die Stärke der Blutung könnte man dann zudem durch ein Medikament, das über das Gerinnungssystem wirkt, reduzieren (Cyklokapron).

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele