So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Djimikaja.
Djimikaja
Djimikaja,
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 29
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Djimikaja ist jetzt online.

Guten Tag habe gerade einen schwangerschaftstest gemacht der

Kundenfrage

Guten Tag habe gerade einen schwangerschaftstest gemacht der auch positiv war bekommt man vom Hausarzt auch eine Bestätigung da ich in der Arbeit mit viel Gift zu tun habe und beim frauenarzt nicht so schnell einen Termin bekomme! Mfg
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

dies kann der Hausarzt ausstellen, ja. Doch kann es unter Umständen vom Arbeitgeber nicht anerkannt werden.
Das Beste ist wirklich eine Untersuchung bei ihrer Frauenärztin und Ausstellung des Mutterpasses.
Als Schwangere sollten sie bei ihrer Frauenärztin sofort einen Termin bekommen, da Schwangere immer vor gehen!


Alles Gute und noch einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :-)

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 4 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben Ihre Frage erneut veröffentlicht, damit auch unsere gynäkologischen Experten sich mit Ihrem Problem beschäftigen können.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

zunächst herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! ;-)

Wenn Sie beruflich Kontakt mit Giftstoffen haben, die Ihr Kind schädigen könnten, sollte unbedingt ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden. Berechtigt dazu ist jeder niedergelassene Arzt, also auch Ihr Hausarzt. Vom Arbeitgeber ist dies in der Regel anzuerkennen, sicher können Sie dann aber auch kurzfristig eine zusätzliche Bestätigung von Ihrem Frauenarzt erhalten, wenn Sie ihm das Problem schildern.

In Österreich können Sie sich zur Frage des Beschäftigungsverbots auch an das Arbeitsinspektorat wenden, das für die Durchsetzung zuständig ist. (Adresse für Wien: 1010 Wien, Fichtegasse 11, Telefon 714 04 50).

 

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Schwangerschaftsverlauf.

 

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel. Österreich: 0800 802136


Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-moog6v4e-an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-moog6v4e- unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.