So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19961
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich habe seit ca drei Tagen immer wieder leichtes ziehen im

Kundenfrage

ich habe seit ca drei Tagen immer wieder leichtes ziehen im Unterleib (linke Seite) letzten Monat war es die rechte seite. Is das der sogenannte Mittekschmerz?
Laut regelkalender fing das ziehen einen Tag vor dem Eisprung an...
Mein letzter Geschlechtsverkehr war mitte Oktober und seit dem war die Periode immer regelmäßig. Auch gab es ende Oktober einen Schwangerschaftstest (zur Sicherheit) der Negativ war und gestern auch noch einen (das Ziehen beunruhigte mich dann doch) und dieser fiel auch negativ aus!
Also muss ich doch keine Angst vor einer Schwangerschaft haben sondern kann einfach vom Mittelschmerz ausgehen oder??
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach ist bei der Ursache der Beschwerden durchaus ein Zusammenhang mit dem Eisprung in Form des Mittelschmerzes möglich, dafür sprechen das wechselseitige Auftreten und auch der zeitliche Zusammenhang. Nur wenn die Bescherden länger anhalten, oder zunehmen sollten, wäre eine Untersuchung durch den Frauenarzt angebracht, um z.B. eine Eierstockzyste auszuschliessen.
Um eine Schwangerschaft handelt es sich absolut sicher nicht, dies ist aufgrund der regelmässigen Monatsblutungen und den negativen Testergebnissen ausgeschlossen.
Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

leider musste ich feststellen, dass mir der Betrag, den Sie für eine medizinisch korrekte und von Ihnen akzeptierte Antwort gezahlt hatten, wieder abgezogen wurde. Offensichtlich war demnach Ihr Konto nicht gedeckt, oder Sie haben eine Rücklastschrift veranlasst, vielleicht handelt es sich auch um ein Versehen. Da mit Ihrer Akzeptierung eine rechtswirksame Vereinbarung zwischen uns zustande gekommen ist, möchte ich Sie hiermit dringend bitten, Ihrer Zahlungsverpflichtung nachzukommen, vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie