So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19985
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

30 Jahre ununterbrochene Pilleneinnahme (verschiedene Präparate)

Kundenfrage

30 Jahre ununterbrochene Pilleneinnahme (verschiedene Präparate)
Was passiert im Körper,wenn ich sie ab setze?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

allgemein rechnet man beim Absetzen der Pille mit einer hormonellen Unstellungsphase von bis zu 3 Monaten, in der es z.B. zu Blutungsunregelmässigkeiten und vorübergehenden Haut- und Haarreaktionen kommen kan, Mit nachteiligen, oder dauerhaften Folgen ist dabei aber absolut nicht zu rechnen, sodass ich Ihnen nur zu diesem Schritt raten kann.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Fühle mich in letzter Zeit nicht so fit,12.2012 wurde ein Myom ca.1,5cm

festgestellt.Hab heute mit einer Minipille/Valette angefangen,weil ich vor

einem "Hormonchaos"Angst hab.

Hatte bisher noch keine direkten Wechseljahrsbeschw.,möchte auch keine! Fühle mich wie,unter Druck .Deshalb Entscheidung für Pille.

Wie ist es mit naturidentischen Hormonen u.wie kommt man dazu.

Wie ist daß mit dem Myom, nach der letzten 10min Routineuntersuchung,wo es auch festgestellt wurde,soll ich ich in 3Mon.

vorstellig werden?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ein Myom dieser Grösse bedeutet absolut noch keinen Grund zur Sorge und sollte keinerlei Beschwerden verursachen. Regelmässige Kontrollen reichen dabei aus.
Eher als zur Pille würde ich zu einem natürlichen Präparat raten, die besten Erfahrungen mache ich dabei mit Remifemin Plus, oder Klimaktoplant, beides erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Herzlichen Dank, bitte noch eine Frage


Was halten Sie von einer biologischen Hormon-Balancetherapie, nach


Seichel-u.Urintest und Präparate individuell auf Rezeptur verordnet werden? lst dies auch "bezahlbar"?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

auch dies ist durchaus eine mögliche Alternative. Je nach Befund können Sie sich ein natürliches Hormonpräparat von der Apotheke zusammenstellen lassen, je nach Krankenkasse und Begründung der medizinischen Notwendigkeit durch den behandelnden Arzt können die Kosten dafür auch übernommen werden.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie