So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Sehr geehrter diensthabender Arzt, ich habe seit einigen

Kundenfrage

Sehr geehrter diensthabender Arzt,

ich habe seit einigen Tagen vermehrten gelb-grünen Ausfluss. Seit Freitagnachmittag diffuse, ziehende Unterbauchschmerzen, die erträglich sind. Mein Bauch ist gebläht. Häufig habe ich das Gefühl, Wasser lassen zu müssen, was sich aber gut zurück halten lässt. Auch habe ich kein Brennen beim Wasserlassen oder sonstige Anzeichen einer Blasenentzündung. Ich bin am überlegen, ob ich heute noch zum Gynäkologen ins Krankenhaus gehen soll oder ob es morgen reicht. Was raten Sie mir?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Schröter :

Guten Tag,

Dr. Schröter :

riecht der Ausfluss?

Customer:

leicht säuerlich

Dr. Schröter :

Diese Symptome können bei Infektionen auftreten, die über die Scheide in die Gebärmutter und Eierstocksbereiche aufgestiegen sind. In diesen Fällen empfiehlt sich eine sofortige Vorstellung beim Frauenarzt, da diese Infektionen ohne antibiotische Behandlung zu einer massiven Bauchfellerweiterung und Verklebung der Eileiter führen kann.

Dr. Schröter :

Stellen Sie sich also heute noch vor.

Customer:

Vielen Dank für Ihren Rat. Ich werde ihn befolgen.

Customer:

Freundliche Grüße und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2013

Dr. Schröter und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke, das wünsche ich Ihnen auch und Gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie