So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20203
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich bräuchte dringend einen Rat weis nicht wo mir der Kopf

Kundenfrage

ich bräuchte dringend einen Rat weis nicht wo mir der Kopf steht wurde vor ca. 4 wochen an der Gebärmutter gelasert (4pap) seitdem starke Blutungen nach ca. 11 Tagen besuchte ich meinen Frauenarzt der meinte die Wunde sei an einer Stelle aufgegangen hat mir so Flüssiges Mittel drauf getupft und gemeint stillt das Blut a einen Tag danach gings wieder von vorne los... vorgestern hatte ich so extreme Bauchschmerzen das ich mich sogar übergeben hab ein ziehen ohne Ende und musste immer automatisch so drücken ging dan aufs klo und wieder war sehr viel Blut zu sehen mit roten schleim.. gestern wie ich nachtschicht hatte fingen die schmerzen erneut an nahm dann 2ibuprofen ging nach ca. zwei Stunden aufs Klo und verlor dabei ein ca. 8-10cm ähnlich wie ein säckchen die haut sah aus wie von einem gerupften Huhn und daran hin eine rote ca.3mm kleine kugel dran.. nun fuhr ich heute in die uni Klinik in der ich operiert wurde und ich dachte mich trifft der Schlag nachdem ich das angesprochen hab wurden zwei schwangerschaftstests gemacht beide Positiv bin mit den Nerven am Ende zusätzlich machte die Ärztin einen Ultraschall da sie aber keine Anzeichen erkennen konnte wo bei einer Schwangerschaft evtl. erkennbar wären sie nahm dann von mir Blut und meinte heut abend ruft sie mich an um sicher zu gehen ob ich schwanger bin. Ich bin absolut nicht in der Lage das ich einen Gedanken daran habe ein Kind zu wollen und mit dieser Situation völlig überfordert :'-( ich bittttteeee um eine Antwort wo evtl. zutreffen könnte bitte..
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

wann war Ihre letzte Blutung vor dem Eingriff?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ca. 03.11.12

Experte:  Dr.Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Atmen Sie einmal tief durch und denken darüber nach, was die Ärztin gesagt hat. Ich vermute, dass Sie evtl. schwanger waren, aber eine Fehlgeburt erlitten haben. Kurz danach bleibt der Test noch positiv! Wenn sie keine Fruchthöhle gesehen hat, und Gewebe mit viel Blut abgegangen ist, ist eine intakte Schwangerschaft nicht sehr wahrscheinlich.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie die für Sie beste Nachricht erhalten!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach ist davon auszugehen, dass es sich leider um eine vollständige Fehlgeburt (sog. Abortus completus) gehandelt hat. Die Bestimmung des Blutwertes wird dies sicher bestätigen.
Wenn die Blutung jetzt zum Stehen kommt und der Ultraschall einen unauffälligen Befund zeigt, ist dann keine weitere Behandlung mehr notwendig.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Zusätzlich habe ich regelähnliche schmerzen ständiges ziehen... sie meinte das kurz vor meiner op ein Test gemacht wurde glaub das war der 22.11.12 und der war negativ und das Blut kommt aus meiner Gebärmutter aber anzeichen hat sie gar keine gesehen... meinen sie das es so evtl. sein könnte ganz ehrlich ich hoffe es denn ich denke nicht annähernd an ein Kind bin völlig fertig :-(

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

bei einem solchen Gewebeabgang aus der Gebärmutter und dem noch positiven Test gibt es wirklich kaum eine andere Ursache als die genannte Fehlgeburt, davon können Sie also wirklich sicher ausgehen. Wahrscheinlich ist, dass es für den Test am 22.11. einfach trotz schon bestehender Schwangerschaft noch zu früh war. Es bliebe jetzt der Verlauf abzuwarten, allenfalls könnte noch ein kleiner, ambulanter Eingriff in Form einer Ausschabung notwendig werden, wenn Schmerzen und Blutungen in den nächsten Tagen nicht nachlassen sollten.
Alles Gute für Sie.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Da Sie auch meine Nachfrage gelesen und darauf nicht reagiert haben, möchte ich nochmal darum bitten, eventuell noch bestehende Rückfragen zu stellen, oder meine Arbeit durch positive Bewertung zu honorieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie