So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20088
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich hatte am 14.11.12 eine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich hatte am 14.11.12 eine Ausschabung nach Fehlgeburt in der 10.Woche.
Habe danach sofort mit der Einnahme einer Pille angefangen. Die letzte habe ich vergangenen Dienstag, 04.12.12 eingenommen und warte seit dem auf meine Abbruchblutung. Ich muß aber dazu sagen, daß ich die ganze Zeit ununterbrochen Schmierblutungen hatte. Seit Donnerstag kamen Unterleibsschmerzen, Rückenschmerzen und Kreißlaufbeschwerden dazu. Heute nun, am Sonntag, habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, der immernoch oder wieder? positiv ist. Kann es sein, daß trotz Pilleneinnahme der beta-HCG- Wert noch so hoch ist, daß ein Test positiv anspricht?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

nach einem solchen Zeitraum nach der Fehlgeburt sollte der Urintest kein postiives Ergebnis mehr zeigen.
Da eine erneute Schwangerschaft vom Verlauf her doch sehr unwahrscheinlich ist, muss man eher davon ausgehen, dass die Fehlgeburt nicht vollständig ausgeräumt wurde, also noch Schwangerschaftsgewebe in der Gebärmutter verblieben ist, das nun dieses Ergebnis verursacht.
Bitte lassen Sie dies zum Wochenbeginn von Ihrem Frauenarzt durch Ultraschall- und Blutuntersuchung abklären, je nach Befund kann dann eine erneute Ausschabung erforderlich sein.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Ist dies denn gefährlich und reicht es, wenn ich erst morgen zum Gynäkologen gehe? Oder soll ich gleich heute noch in die Klinik?
Lassen sich auch dadurch die Kreislaufprobleme erklären?
Vielen Dank.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

die Kreislaufbeschwerden können durch den anhaltenden Blutverlust zustande kommen, auch diese Blutung würde zu dem Verdacht auf noch verbliebenes Gewebe passen.
Eine akute Gefahr besteht dabei aber nicht, sodass es ausreicht, wenn Sie morgen Ihren Frauenarzt aufsuchen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie