So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20104
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich heiße Sonja. Mein Baby wird von einer Leihmutter

Kundenfrage

Guten Tag, ich heiße Sonja. Mein Baby wird von einer Leihmutter ausgetragen. Wie lange vor der Geburt sollte ich mit einer Induzierten Laktation beginnen? Welches Medikament käme in Frage für eine hormonelle Milchbildung bei mir? Gibt es verschiedene Präparate, und welches hat am wenigsten Nebenwirkungen? Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Sonja,

der beste Erfolg ist zur Induzierung der Milchbildung durch die Anwendung von Domperidon (Motilium) zu erreichen. Dabei sollten 3 bis 4xl täglich 10–20 mg über 3–8 Wochen angewandt werden. Die Mehrzahl der Frauen reagiert bei dieser Dosierung innerhalb von 3–4 Tagen, manche innerhalb von 24 Stunden und andere innerhalb von 2–3 Wochen. Raten würde ich zu einem Beginn 1 Woche vor der Geburt. Die Nebenwirkungen sind gering, in wenigen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen, oder Magen-, Darmbeschwerden kommen.
Ich wünsche Ihnen einen positiven Verlauf.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Hr. Dr. Scheufele,


 


danke Ihnen für die schnelle Antwort. Ich freue mich sehr und werde das sicherlich machen, sobald es soweit ist. DANKE herzlichst für die schnelle Antwort. Alles Gute auch Ihnen.


 


Mit freundlichen Grüßen


 


Sonja K.


 


 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Sonja,

gern geschehen, viel Glück für Sie und Ihr Kind.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch eine positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie