So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19958
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo Also mein Mann und ich versuchen seid ca 6 monate ein

Kundenfrage

Hallo
Also mein Mann und ich versuchen seid ca 6 monate ein baby zu zeugen...Letzten monat bekam ich meine periode zu früh und sehr stark...vor ca 2 wochen war ich beim frauenarzt weil ich heftige unterleibsschmerzen hatte. der sagte mir meine gebärmutter wäre leicht vergrössert. erklärte mir aber nicht was es zu bedeuten hiess und ausserdem stellte er eine harnweginfektion fest. So seid ca 10 tagen schmerzen meine brüste sehr und müde bin ich auch. Gestern bekam ich leichte braune schmierblutungen heute habe ich sie auch noch, mal ist auch ein bisschen blut dran. Letzten freitag hatte ich einen schwangerschaftstest gemacht, der war negativ. Was hat das zu bedeuten? LG
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

zunächst ist in Ihrem Fall durchaus davon auszugehen, dass eine entzündliche Infektion die Beschwerden verursacht, die nicht nur den Harnwegsbereich, sondern auch Gebärmutter und Eileiter betrifft, sodass hier eine entsprechende, weitere Abklärung in Form von Abstrich- und Laboruntersuchung mit nachfolgender, gezielter Behandlung angebracht wäre.
Zudem lässt der Blutungsverlauf eine (harmlose) hormonelle Regulationsstörung vermuten, die das Zustandekommen der Schwangerschaft erschweren kann. Raten würde ich daher zur Anwendung eines Mönchspfefferpräparates (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke), das eine zyklusregulierende Wirkung hat und somit die Chance deutlich verbessert.
Durch Führen einer Temperaturkurve können Sie ausserdem den Zeitpunkt Ihres Eisprungs kontrollieren und dabei die fruchtbare Phase besser beurteilen.
Ich wünsche Ihnen einen baldigen Erfolg.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie