So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19963
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo ich habe vor 4 Monaten meinen Sohn per Kasierschnitt

Kundenfrage

Hallo ich habe vor 4 Monaten meinen Sohn per Kasierschnitt bekommen jetzt klappt das mit meiner Regel nicht mehr so diesen Monat bin ich schon 6 Tage drüber und habe angst das ich wieder Schwanger sein könnte oder das was mit der Operation schiff gegangen ist über eine Antwort würde ich mich freuen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

keine Sorge, von einer nachteiligen Folge der Operation ist in diesem Fall ganz sicher nicht auszugehen.
Nach einer Schwangerschaft kann es durchaus bis zu 6 Monate dauern, bis die hormonelle Umstellung beendet ist und sich der Zyklusverlauf wieder eingespielt hat. Von daher sollten Sie bitte noch den weiteren Verlauf abwarten, unterstützend kann die Einnahme eines Mönchspfefferpräparates wirken (z.B. Agnucaston, rezeptfrei in der Apotheke), das eine zyklusregulierende Wirkung hat.
Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie