So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20188
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich habe seit gut 14 tagen meine regelblutung.ich bin 51 jahre

Kundenfrage

ich habe seit gut 14 tagen meine regelblutung.ich bin 51 jahre alt,hab nie eine Pille genommen und bis anfang Mai 2012 regelmäßig meine Periode bekommen.ich habe keine schmerzen und nehme auch keine medikamente.in der blutung sind auch wie eine art schleimabsonderung.können sie mir helfen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

als Ursache der Blutung ist von einer hormonellen Regulationsstörung auszugehen, die durch die beginnenden Wechseljahre verursacht werden kann. Da sich bei einer Blutungsdauer von mehr als 10 Tagen negative Folgen in Form einer Blutarmut (Anämie) einstellen können, sollten Sie bitte morgen unbedingt den Frauenarzt aufsuchen. Er wird Ihnen ein Hormonpräparat (Gestagen) verschreiben, das für einige Tage einzunehmen ist, die Blutung zum Stehen bringt und den Zyklus wieder reguliert.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie