So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20613
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo, mir ist meine Frage richtig peinlich, meine Vagina stinkt

Kundenfrage

hallo, mir ist meine Frage richtig peinlich, meine Vagina stinkt und das schon fast mein Leben lang. Ich dusche jeden Tag und nach ca. 1 Stunde stinkt es wieder. Immer bevor ich Sex habe, wasche ich mich heimlich mit einen Lappen... Ich habe mich erst vor kurzem getraut meinen Frauenarzt darüber zu informieren, weil es mir einfach viel zu peinlich ist, er hat einen Abstrich gemacht und hat gesagt er kann mir nicht weiter helfen der ph Wert ist normal und er kann auch nichts unangenehmes riechen (ist ja klar, habe mich auch davor gründlich gewaschen).
Und es stinkt wirklich sehr stark und wenn ich meine Tage habe dann noch schlimmer, ich muss dann sogar manchmal die Hose wechseln, weil es so stinkt.
Mich belastet mein Problem sehr das kann man sich nicht vorstellen aber ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe schon einmal bei google geguckt und in mehreren Forum, aber habe nichts gefunden.
Und wenn man mein Problem hört, dann kann man sich ja vorstellen, dass ich nicht gerne mit einen Mann schlafe, oralen Sex wollte ich noch nie wegen meinen geruch.
Ich hoffe mir kann jemand helfen smiley
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wenn eine infektiöse Ursache des Problems ausgeschlossen wurde, würde ich zunächst raten, das Scheidenmilieu durch regelmässige Anwendung eines Milchsäurepräparates zu regulieren. Hat das keinen Erfolg, kann auch ein hormoneller Einfluss dabei eine Rolle spielen, dann würde ich zu einem Versuch der Einnahme einer Pille im Langzeitzyklus raten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da Sie auch meine Nachfrage gelesen und darauf nicht reagiert haben, möchte ich nochmal darum bitten, eventuell noch bestehende Rückfragen zu stellen, oder meine Arbeit durch positive Bewertung zu honorieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele