So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20084
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo ich bin in der 23woche schwanger, leider habe ich arge

Kundenfrage

hallo ich bin in der 23woche schwanger, leider habe ich arge probleme mit meinen zähnen probleme, nun nehme ich seit Montag Clinda-saar 600 und ibuflam 400 Nun habe ich aber seit 2Tagen durchgehend durchfall ist das normal?
LG Nadine
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Nadine,

zu Durchfall kann es durch Einnahme des Antibiotikums kommen. Raten würde ich dagegen zur Einnahme von Perenterol, das Sie auch in der Schwangerschaft anwenden können. Nach Ende der antibiotischen Behandlung sollte das Problem dann nicht mehr auftreten.
Ich wünsche Ihnen einen angenehmen, weiteren Schwangerschaftsverlauf.

Mit freundlichen Grüssen, #
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,


vielden dank für ihre antwort; nun ist es leider so, dass ich das antibiotikum seit ein paar tagen nicht mehr nehme und sich das mit dem durchfall aber leider nicht beruight hat . muss ich mir nun gedanken machen? zusätzlich habe ich einen grünlichen ausfluss bekommen der aber nur ein tag angehalten hat und leichte schmierblutung kann es sein das es so langsam los geht? da ich auch schon wehen habe die aber noch nicht so arg schlimm sind ?


LG Nadine

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Nadine,

in dem Fall sollten Sie bitte unbedingt eine abklärende Untersuchung durch den Frauenarzt vornehmen lassen. Es ist anzunehmen, dass eine infektiöse Ursache für das Problem besteht, die abgeklärt und behandelt werden sollte. Auch gegen die Wehen muss zu einem so frühen Zeitpunkt dringend etwas unternommen werden.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung und einen problemlosen, weiteren Schwangerschaftsverlauf.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie