So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20188
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo Zusammen, Anfang Juni GV gehabt (2. pillenwoche) eine Woche zuvor (1. pillenwoche)

Kundenfrage

Hallo Zusammen,
Anfang Juni GV gehabt (2. pillenwoche) eine Woche zuvor (1. pillenwoche) einnahmefehler gemacht- nach ca. 14 Std nachgenommen!
3,5 Wochen später bei Gynäkologe vaginal Ultraschall gemacht- so gut wir krine Schleimhaut aufgebaut! Er meinte zu mir dass die pille wunderbar wirkt!

Dann überkam mich vor nem Monat- nach Recherchen im Internet- die Angst doch schwanger zu sein... Ich hab vor 2 Wochen und letzte Woche jeweils 2 Test gemacht - ins 4 also!
Alle mit morgenutin und alle negativ!

Hab seit dem auch 4mal abbruchblutung in gleicher lange und starke bekommen!

Hab immer noch Paniken
Nehme die desmin 30
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

beim Vergessen einer Pille in der 1. Einnahmewoche ist der Verhütungsschutz gefährdet, bis danach 7 Pillen in Folge eingenommen wurden. Wären Sie aber zu dem genannten Zeitpunkt schwanger geworden, wäre dies zunächst schon bei der folgenden Untersuchung im Ultraschall aufgefallen. Zudem wären die nachfolgenden Blutungen ausgefallen, oder zumindest ganz deutlich kürzer und schwächer als gewohnt verlaufen. Auch die Tests hätten positiv reagiert. Auch wäre die Schwangerschaft dann mittlerweile deutlich am Wachstum des Bauches erkennbar. Sie können somit absolut sicher sein, dass keine Schwangerschaft besteht.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich bin übergewichtig- hat das irgendwelche auswirkungen?
Wäre die Schleimhaut beim vaginalen Ultraschall aufgebauter gewesen?
Im Netz steht oftmals dass die sst zu spät gemacht, auch falsch negativ anzeigen können!
Was meinen sie?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ein Schwangerschaftstest reagiert auf das Hormon HCG, das während der gesamten Schwangerschaft gebildet wird, sodass der Test zu jedem Zeitpunkt positiv reagieren würde, das Übergewicht spielt dabei keine Rolle. Im Falle einer Schwangerschaft wäre die Schleimhaut im Ultraschall deutlich höher aufgebaut gewesen, auch eine Fruchthöhle hätte man zu diesem Zeitpunkt dann schon erkannt.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Habe auch keinerlei Schwangerschaftsabbrüchen bisher gehabt!
Achte - durch die immer Panik- auf jedes kleine zwicken und hab jedes mal Angst!
Habe nur vor ein paar Tagen dauernd auf dem bauch rumgedrückt , weil im Netz stand dass man es so "ertasten" könnte bei einer übergewichtigen Frau! Danach hatte ich gluckern im bauch.... Kann das durch das übermäßige drücken kommen?!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sicher, davon ist auszugehen. Wenn es Sie beruhigt, kann Ihnen auch der Frauenarzt durch erneute Ultraschalluntersuchung und/oder Bestimmung des HCG aus dem Blut nachweisen, dass Sie nicht schwanger sind.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nun war ich heute beim Frazenarzt der mir nach dem Vespräch auch Versicherte nicht schwanger zu sein!
Dann hat er einen vaginalen Ultraschall bei mir gemacht und meinte es sähe kein Kind und die Gebärmutterschleimhaut wäre nur 5 mm aufgebaut!
Im Internet findet man jetzt aussagen, das man im 5. Monat das Baby bzw. Eine Schwangerschaft über den vaginalen Ultraschall nicht meh sehen könnte, nur über die Bauchdecke! Stimmt das?
Oder kann ich mit dem Ergebnis sicher sein!?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

selbstverständlich wäre eine Schwangerschaft in diesem Fall auch im vaginalen Ultraschall darstellbar. Sie können sich also wirklich auf den Befund verlassen.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie