So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20104
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo mein name ist frau t. und zwar geht es um ein

Kundenfrage

hallo mein name ist frau t. und zwar geht es um ein kinderwunsch wir haben am 3. 8.12 geheiratet und wir wünschen uns noch ein kind bin aber sterilisirt die hat statt gefunden am 13.10.08 ohne mein willen was machen wir jetz haben kein geld für die op

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo Frau T., nach einer solchen Sterilisation bleibt zur Erfüllung des Kinderwunsches in erster Linie eine künstliche Befruchtung, die Erfolgschance ist dabei deutlich grösser, als bei dem Versuch, die Durchtrennung der Eileiter rückgängig zu machen. Die Kosten werden dabei in etwas zur Hälfte von der Krankenkasse getragen, je nach finanzieller Situation kann auch das Sozialamt unter Umständen den Rest übernehmen. Wenden Sie sich an ein Kinderwunschzentrum in Ihrer Nähe, dort wird man Sie bei Ihrem Vorhaben weiter unterstützen. Ich wünsche Ihnen einen positiven Verlauf. Mit freundlichen Grüssen, Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie