So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19966
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich bin 41 Jahre alt. Habe 2 Kinder (eine normale Geburt,

Kundenfrage

Hallo, ich bin 41 Jahre alt. Habe 2 Kinder (eine normale Geburt, eine per Kaiserschnitt). Bin sterilisiert. Meine Periode kommt mehr oder weniger pünktlich und ist in den ersten 2 Tagen sehr stark und flacht dann ab. Sie dauert eigentlich immer 6 Tage. Ich wollte schon letztes Jahr meine Periode verschieben, da wir nur 1x im Jahr in Urlaub fahren und ich IMMER dann meine Periode habe. Meine Ärztin gab mir eine Pille, die ich nur für diese Zeit nehmen soll um die Periode vorzuziehen oder einmal komplett auszulassen. Weil wir in 3 Wochen wieder in den Urlaub fahren und ich noch für 1 1/2 Monate eine Pillenpackung habe, habe ich mit dem ersten Tag der Regel wieder die Pille angefangen, damit ich noch VOR dem Urlaub sie bekomme und nicht nach meinem normalen Zyklus nach ca 29 Tagen - weil es sonst zu knapp geworden wäre falls sie 1-2 Tage später gekommen wäre. Tja und jetzt habe ich eine Dauerblutung. Sie war anfangs - wie immer - sehr stark, flachte ab, dann blutete ich einen Tag, dann flachte es wieder ab und jetzt blute ich schon wieder. Jetzt ist der 10. Tag!!!!! Ich drehe noch durch....hört das irgendwann wieder auf? Kriege ich dann in 11 Tagen wieder meine Periode wenn ich die Pillenpackung zu Ende ist (wie erhofft?) Zum Arzt zu gehen schaffe ich vorher nicht mehr! Wer kann mir Rat geben?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

leider kommt es bei Neubeginn der Pillenanwendung aufgrund der hormonellen Umstellung recht häufig zu solchen Blutungsproblemen. Dennoch würde ich Ihnen im vorliegenden Fall raten, mit der Einnahme wie geplant fortzufahren. Sie können diese dann sicherheitshalber etwas früher beenden, empfehlen würde ich dies nach 17 Pillen. Auch wenn es dann nochmal zu einer Abbruchblutung kommt, sollte diese rechtzeitig beendet sein.
Ich wünsche einen angenehmen Urlaub.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank für die Info, das beruhigt mich erstmal. Beim letzten und erstmaligen Einnehmen hatte ich zwar nicht diese Probleme - aber der Körper ist ja auch keine berechenbare Maschine. Gruß
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Jahren.
Richtig, es muss nicht immer zu einem solchen Verlauf kommen, das ist leider nie vorhersehbar.

Ihnen alles Gute.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie