So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.

Dr. Schröter
Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Durch meine Schwangerschaft bin ich von 60 kg auf 82 kg gekommen.

Beantwortete Frage:

Durch meine Schwangerschaft bin ich von 60 kg auf 82 kg gekommen. Dann habe ich innerhalb von 8 Wochen auch durch stillen ein Gewicht von 70 kg schon gehabt. Dann habe ich die Drei Monats Spritze bekommen vor einem Jahr und habe danach 5 - 7 kg zugenommen. Mittlerweile bin ich durch harte Diäten in einem Jahr auf ca.74 kg gekommen, es geht aber einfach nicht weiter mit dem Abnehmen!!! Weiss nicht mehr was ich machen soll. War schon bei vielen Ärzten Schilddrüse ist super, Zuckerwert liegt bei Glucose 72 und HbA1c 5,4% sollte doch alles normal sein? Oder könnte ich trotzdem eine Insulinresistenz haben?? Ich weiss nicht mehr weiter.....
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Ob Sie eine Insulinresistenz bzw. ein beginnendes metabolisches Syndrom haben haben, kann durch eine Blutentnahme erfolgen ( Proinsulin, Adiponectin, Homocystein etc. Dies können Sie bei einem Präventionsmediziner durchfürhren lassen ( www.Agep-akademie,de)
Sie sind offenschtlich nicht der Typ, der mit einer Kohlenhydratdiät abnimmt. Ich empfehle ich Ihnen deshalb eine Eiweißdiät ( www.insumed.de), die Muskelaufbau fördert. Nur durch Muskelaufbau und Muskelarbeit kann Fett abgebaut werden. deshalb sollten Sie zum Walken auch ein Krafttraining durchführen.

Suchen sie sich einen Therapeuten in Ihrer Nähe und versuchen die Eiweißdiät mit vermehrter Muskelarbeit. Alles weitere kann Ihnen dann der Arzt anhand Ihrer Bioimpedanzanalyse erläutern.

Viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schröter
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, ich war heute beim Hausarzt Zucker kontrollieren meine Werte sehen wie folgt aus:

1. Glucose 72
2. HbA1c 5,4%
3. Hba1if 35

ist das dann keine Insulinresistenz?????
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo nochmal,

nein, das ist keine Insulinresistenz. Diese Werte sind alle vollkommen in Ordnung, die besagen, daß Sie keine Zuckerkrankheit haben.
Eine Insulinresistenz heißt, daß Zellen keinen Zucker mehr aufnehmen möchten, weil sie satt sind. Die Zellen sind Insulinresistent. Der Körper versucht aber durch vermehrte Insulinbildung, daß die einzelne Zelle weiter Zucker aufnimmt, die Zelle wird gemästet. Dies führt dann dazu, daß die Bauchspeicheldrüse vermehrt unfertiges Insulin ausspuckt, das Proinsulin. Durch diesen Wert wird dann die Insulinresistenz angezeigt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schröter
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo nochmal Hr. Dr. Schröter,

also ich bin gestern morgen zum Arzt und hab gesagt ich würde gerne auf Rat eines Frauenarztes Insulinresistenz testen lassen. Da sagte er hä sind sie schwanger? Ich so Nein nicht mehr schon lange.

Aber ich muss so oft auf Toilette sagte ich und mir wird oft schlecht und ich nehme immer noch nicht ab.

ja gut dann holen wir mal Zuckerwert ab.

Dann bin ich heute hin. Und er sagte Zucker ist o.k.. Und ich fragte ist das dann keine Insulinresistenz und er sagte aufgrund der Zuckerwerte ist das keine. Also war das jetzt falsch Zucker abzunehmen???Hat er genau den falschen Blutwert getestet?
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein, der Arzt hat aufgrund Ihrer Toilettenfrequenz und des Umstandes, daß Ihnen häuffig schlecht ist und Sie nichts abnehmen, getestet, ob Sie Zucker haben. Den haben Sie definitiv nicht. Einer Zuckererkrankung geht immer eine Insulinresistenz voraus, d.h. man kann eine Insulinresistenz haben, ohne zuckerkrank zu sein. Aber wenn man Zuckerkrank ist, hat man immer auch eine Insulinresistenz.

 

Ihre Werte besagen, daß Sie keinen Zucker haben und in den letzten 3 Monaten der Zuckerwert auch ok war. Über eine Insulinresistenz sagen diese Werte aber nichts aus.

 

Es war nicht falsch Zucker abzunehmen, aber für eine Insulinresitenz müssen bei Ihnen andere Werte bestimmt werden. Diese sind aber keine Kassenleistung, sondern müssen privat bezahlt werden.

 

Falls Sie noch Fragen haben, bitte sehr. FAlls Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet wurde, freue ich mich über eine positive Bewertung.

 

MfG

 

Dr. Schröter

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Okay schade und ich dachte schon ich hätte das nicht. Da hat der Arzt ja auch voll daneben gelegen. Können Sie mir einen Arzt raussuchen der sowas kann??? Ich wohne in Rheinböllen/Hunsrück, hier gibts nicht viele Ärzte.... Das wäre echt nett, ich weiss nicht wer da Ahnung hat...

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
ich suche einen heraus und melde mich!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Super vielen Dank! Das wäre nett!! Ein Heilpraktiker könnte das doch aber auch oder???

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Nein, da braucht man eine spezielle Präventionsmedizinische Ausbildung dafür.


Also:

 

Das nächste in Ihrem Bereich ist in Iserlohn, ca 250 km von Ihnen.

 

Ein Herr Dr. Harals Müller

Iserlohn-Lettmathe.

 

Wenn Sie in Google Dr. Müller, Lettmathe eingeben, finden Sie ihn. Weitere Ärzte dann nur im Köln/Bonner Bereich.

 

Also, alles Gute.

 

Wenn ich Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet habe und keine Rückfragen mehr offen sind, freue ich mich über eine positive Bewertung meiner Arbeit. Vielen Dank!

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie noch Fragen haben, antworte ich gerne. Wenn keine Rückfragen mehr bestehen, habe ich Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet. Dann honorieren Sie meine Arbeit, in dem Sie meine Beantwortung Ihrer Fragen positiv bewerten. Vielen herzlichen Dank!Wink
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Hr.Dr.Schröter,

da bin ich wieder. War heute bei einem speziellen Diabetesarzt der mir Insulinresistenz testen kann. Glukose Test zum Trinken war alles o.k. Jedoch war der Nüchtern Blutzucker zu hoch.Um genau zu sein101.


Was hat das jetzt für mich zu bedeuten? Was soll ich tun??
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Abend,

ich habe Ihnen bereits mehrmals geantwortet. Leider haben sie noch keine meiner Antworten bewertet. Wenn Sie keine Bewertung abgeben, erreicht mich das Honorar nicht, das Ihnen bereits abgebucht wurde. Prinzip von Justanswer ist, daß zufriedenstellend beantwortete Fragen positiv bewertet werden. Vielen Dank!

MfG

Dr: Schröter

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie kennen meine Empfehlungen!
Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung: Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
Dr. Schröter und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Hr.Dr.Schröter,

habs bewertet.Können Sie mir jetzt meine Frage beantworten??
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, vielen Dank, ich habs gerade gesehen.

Sie haben einen oralen Glucosetoleranztest (OGT) gemacht, die Zuckerwerte nach dem Trinken waren ok, der Nüchternzucker etwas zu hoch. Waren Sie auch 8 h nüchtern?

Bei einem OGT müssen 2 Werte pathologisch sein, bei einem wert liegt kein Diabetes vor. Das bedeutet für Sie: Die Bauchspeicheldrüse gibt genügend Insulin ab, sie haben definitiv keine Zuckererkrankung.

Aber was ist mit dem Proinsulin, Adiponectin? Gibt es da auch werte? Haben Sie eine Bioimpedanzanalyse durchgeführt? Wenn diese Parameter nicht bekannt sind, läßt sich zu einer Insulinresistenz leider keine Aussage treffen.

Bitte lassen Sie diese Werte bestimmen dann haben wir Klarheit.

MfG

Dr. Schröter
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Die Ärztin meinte der Glukose Toleranz Test war von den Werten her in Ordnung. Ist das normal das mir so schlecht geworden ist und schwindlig von der Glukose Lösung,bin in der praxis fast umgekippt.Vorm trinken ging es mir gut.. also HBC1a ist 5,6%,Der BZN ist 101.Und sonst alles o.k.
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja das erleben ich inmeiner Praxis auch öfter, daß nach dem Trinken der Lösung plötzlicher Schwindel und Übelkeit auftritt.

Wie gesagt, einen manifesten Diabetes mellitus haben Sie nicht.

Grüße

Dr. Schröter
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo Herr Dr. Schröter, meine Ärztin hat mich angerufen. Sie ist Diabetesärztin und kann Insulinresistenz testen. Sie hat jetzt eine Insulinresistenz mit 3,2 festgestellt. Also sehr grenzwertig alles. Ich war sogar 12 Stunden nüchtern und hatten einen BZN von 101.

Gut, jetzt weiss ich woher die Abnehmprobleme kommen. Meine Ärztin meint aber ich müsste bei einer Größe von 1,68 und 74 kg nicht abnehmen.Die Ernährungsberaterin meinete jeder Kilo wäre gegen Diabets. Und was sagen Sie dazu??? Ich will ja abnehmen will wieder auf 60 (altes Gewicht). Was für eine Diät hilft mir denn jetzt wirklich, ich bin total verunsichert was ich überhaupt noch essen soll :( Kann denn jetzt eine Insulinresistenz das Abnehmen mit 3,2 überhaupt wirklich schon hindern???
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Gutem Morgen,

dann ist die Sache ja klar.

Eine Insulinresistenz geht mit einer Hyperinsulinämie einher, und Insulin behindert Fettabbau.Damit ist das Abnehmen behindert. Bzgl. des Gewichtes: jedes kg weniger ist gegen Diabetes. Das ist richtig!

DA Sie abnehmen möchten, wissen Sie ja schon was Sie tun müssen.

Also: Indumed ist auch eine speziell zugelassen Diät für Diabetiker ( Eiweißdiät ) , meine letzte Pateintin hat fast 16 kg abgenommen ( und die hat bereits massiv Insulin gespritzt ). Suchen Sie sich einen Thrapeuten * www.insumed.de ( und beginnen Sie mit dxer Eiweissdiaet.!

Alles Gute weiterhin

Dr. Schroeter

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erstmal vielen Dank ohne Sie wäre ich ja nie drauf gekommen das ich eine Insulinresistenz habe. Auch wenn es nur 3,2 ist. Und warum meinen Sie Eiweiss - Diät? Alle sagen ich soll auf Kohlenhydrate verzichten .....da wäre ja soviel zucker drin. Dachte Insumed geht auch nach dem Prinzip weniger KH und mehr Eiweiß oder gibts da verschieden Diätmodelle bei Insumed?
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 4 Jahren.

Na ja, wenn Sie auf Kohlenhydrate verzichten, dann nehmen Sie vermehrt Eiweiß zu sich. Dasschließt sich ja nicht aus, das ist ja die Bestätigung. Bei Insumed gibt es extra eine Linie für Diabetiker oder Insulinresistente.

Grüße

Dr. Schröter

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe jetzt einen Hormonstatus machen lassen und meine Werte besagen das ich PCO Verdacht habe. Im Eierstock ist aber nix auffälliges zu sehen sagt mein Arzt. Er will jetzt das ich die Aristelle Pille nehme, ist die zu empfehlen?

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Frauenarzt

    Zufriedene Kunden:

    473
    Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Frauenarzt

    Zufriedene Kunden:

    473
    Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    4849
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie