So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.

Dr. Schröter
Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1138
Erfahrung:  Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

Bei mir wurde eine Gebährmuttersenkung festgestellt, wodurch

Beantwortete Frage:

Bei mir wurde eine Gebährmuttersenkung festgestellt, wodurch auch die Blase ganz abgesackt ist. Eine Inkontinenz besteht nur manchmal, eher selten, aber ich habe leichte Schmerzen wie Wehen oder Regelschmerzen, und ich habe das Gefühl, als ob die Blase "unten raushängt". Der Arzt will in einer OP eine vordere Scheidenplastik vornehmen, aber auch die Gebährmutter entfernen.
Diesbezüglich bin ich unsicher, ob ich das akzeptieren soll. Ich bin 69 Jahre alt.
Vielen Dank! Rotraut Bolte
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend, sehr geehrte Frau Bolte,

als ausgewiesener Spezialist der "Deutschen Inkontinenzhilfe" (GIH) darf ich Ihnen folgendes antworten:

Bei einer Gebärmuttersenkung mit Blasenbeteiligung ist die richtige Therapie die Gebärmutterentfernung mit vorderer Scheidenplastik. Die Op sollte dann durchgeführt werden, wenn Sie Beschwerden haben (Wehen bzw. Regelschmerzen, Senkungsgefühl der Blase). Die Gebärmutter muß dehalb mit entfernt werden, weil die Blase an der Gebärmutter angeheftet ist und die Gebärmutter die Blase mit nach unten "zieht". Im Vorfeld muß aber noch eine sogenannte "Urodynamische Untersuchung" durchgeführt werden, um festzustellen, ob Sie nach erfolgter Operation und Wiederherstellung der "richtigen" Anantomie Urin verlieren würden, also inkontinent wären. Es kann nämlich sein, daß Sie nach einer derartigen Op vermehrt Urin verlieren würden. In einem zweiten Eingriff könnte man dann ein kleines Band um die Harnröhre minimalinvasiv einlegen und ie Inkontinenz wäre behoben.

Der Ringpessar kann eine Aternative auf Zeit darstellen, aber dauerhaft das Problem nicht lösen, zumal Sie ihn mehrmals verloren haben. Beckenbodengymnastik hilft den "Status Quo" zu halten, verbessern kann diese Therapieform die Senkung aber nicht. Nach einer Operation wird es wichtig sein, Beckenbodentraining in Verbindung mit einem Biofeedbackgerät durchzuführen, um den Operationserfolg langfrisitig zu sichern. ( Die Konsequenz im Vorfeld ist hier nicht ausschalggebend). Begleitend hierzu sollten Sie jetzt schon mit einer lokalen Östrogenisierung mit Oekolp. Zäpfchen beginnen. ( 2x1 / Woche ).

Ich kann Ihnen also nach einer urodynmischen Untersuchung die Ihnen angeratene Operation empfehlen, falls die Aussicht auf Inkontinenz besteht, in einem zweiten Eingriff eine TVT- Band Op. Lassen Sie die Operation(en) bei Einschränkung der Lebensqualität frühzeitig durchführen, je älter desto schwieriger.

Ich wünsche Ihnen für die geplante Op alles Gute und einen guten Heilungsverlauf.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dr. M. Schröter

Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1138
Erfahrung: Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
Dr. Schröter und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Schröter

    Frauenarzt

    Zufriedene Kunden:

    459
    Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Frauenarzt

    Zufriedene Kunden:

    459
    Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/Picture.64x64.png Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    3375
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    6103
    Notfallmedizin, Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Drwebhelp/2012-7-18_0223_Dr.Garcia7.64x64.jpg Avatar von Drwebhelp

    Drwebhelp

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    2001
    20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1369
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie