So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schröter.
Dr. Schröter
Dr. Schröter, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1158
Erfahrung:  Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
67160449
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Schröter ist jetzt online.

ich bin 60 jahre alt und habe seit 5 monaten alle hormone abgesetzt.zuerst

Kundenfrage

ich bin 60 jahre alt und habe seit 5 monaten alle hormone abgesetzt.zuerst nahm ich ein kombinatinspräparat dann ei östrogegel mit natürkichem progesteron, jetzt habe ich wassereinlagerungen und starke gewichtszunahme sowie große brüste. auch die beine sind dicker geworden bei der letzten hormonuntersuchung war mein östronspiegel sehr hoch. welche parameter soll man bestimmen? auch zum sex habe ich keine lust
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag,

Sie müssen Ihr Herz abklären lassen. Eine verminderte Herzleistung kann die Nierendurchblutung herabsetzen mit Ausbildung von Ödemen ( Wasser in den Beinen ) und Gewichtszunahme.

Sollte da alles in Ordnung sein, haben Sie durch die Hormongaben mit extremen Wassereinlagerungen reagiert. leider wird häufig auch von Gewichtszunahmen gesprochen. Aufgrund Ihres Alters darf man annehmen, daß Sie in der Menopause sind, d.h. das Östradiol wird sehr gering sein und das FSH stark erhöht.

Ich würde Ihnen wieder zu einer Substitution raten, allerdíngs nicht mehr mit einem klassischen Oöstrogen/Gestagen Präparat, sondern mit einem sogenenaten SERM

(selektiver Östrogen Rezeptor Modulator ) z.b. Liviella. Dies ist kein Hormon, besetzt aber die Rezeptoren und kann Ihre Beschwerden lindern. Sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt!

Ihnen gute Besserung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schröter

Experte:  Dr. Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen? Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte, und Sie keine weiteren Fragen zu diesem Thema haben, ist die Frage beantwortet. Ich würde mich daher freuen, wenn Sie in diesem Fall meine Expertenarbeit mit dem "Akzeptieren" Knopf honorieren würden. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie