So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Dathe.
Dr. Dathe
Dr. Dathe, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 142
Erfahrung:  Spezialisiert auf Schwangerschaft, Krebsvorsorge, Brustdiagnostik (Mammographie)
48200022
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Dathe ist jetzt online.

hallo, meine freundin hat heute einen schwangerschaftstest

Kundenfrage

hallo,

meine freundin hat heute einen schwangerschaftstest gemacht und es zeigte an dass sie seit 1-2 wochen schwanger ist. Wir wissen jetzt nicht was wir machen sollen da wir es aus verschiedenen Gründen abbrechen müssen. Ich würde gerne wissen welche die einfachste und sinnvollste Methode der Abtreibung ist.

ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

hier möchte ich ihnen eine sogenannte Schwangerenkonfliktberatung bei der Frauenärztin ihrer Freundin empfehlen. Man kann in dieser frühen Schwangerschaft einen medikamentösen und gut verträglichen Methode einen Abbruch einleiten. Gerdae die Frühschwangerschaft ist sehr sensibel. Hier gilt das Alles oder Nichts Gesetz. Bereits kleinste Störungen können zu einem Abbruch führen, was viele Frauen mit Kinderwunsch sehr betroffen macht.
Ich möchte ihnen raten, über die Entscheidung gut nachzudenken. Besprechen sie sich im Freundes- und Familienkreis.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Dathe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vorbemerkung zur AGB: bitte beachten Sie, dass eine Antwort eines Experten keinesfalls eine individuelle Arztberatung ersetzt.

Hallo,

Sie hatten ja um eine schnelle Antwort gebeten, die Sie von Frau Kollegin Hamann (Grüße) ja schon bekommen haben.

Als Frauenarzt kann ich bestätigen, dass zunächst ein Besuch beim Frauenarzt notwendig ist. Dieser wird die Schwangerschaft erst mal bestätigen. Manchmal gibt es ja auch spontane Fehlverläufe die dann gar nicht zu einem Kind führen.

In jedem Fall kann Ihre Freundin (zusammen mit Ihnen?) schon mal eine persönliche (kostenlose) Beratung bei einer unabhängigen Einrichtung wie Pro Familia (im web suchen) aufsuchen. Da wird Ihnen alles weitere erklärt.