So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19860
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich war gestbei meiner fa, die hat 1. eine hormonuntersuchung angeordnet wegen nur 2 x pe

Kundenfrage

ich war gestbei meiner fa, die hat 1. eine hormonuntersuchung angeordnet wegen nur 2 x periode in 7 monaten nach absetzen der pille, 2.hat sie festgestellt, dass ich eine 4,5cm große zyste am linken eierstock habe, die innen blutet. kontrolle in 2 monaten. wenn sie sich nicht zurückgebildet, laparoskopie. verdacht auf endometriose.sie meinte, wost case szenario ist, ich habe eine leichte endo, dessen herde dann sofort entfernt werden und dann sollte ich gleich schwanger werden, da das eine gute therapie sei. ich hatte schon früher zysten, da hieß es auch manchmal endozyste, dann ging ich woanders hin, da war sie gleich viel kleiner und dann bald weg.war das dann eine gelbkörperzyste?
ich habe angst,da ich weiss eine endometriose verringert die chance schwanger zu werden .
muss so eine zyste mit blut immer eine endozyste sein? wenn ja, warum dann warten, wenn nein, warum sagt sie es wäre das worst case scenario?wie stehen die chancen, nach BS schwanger zu werden?kann es was anderes s
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider kann man allein durch Ultraschall keine sichere Diagnose in Bezug auf eine solche Zyste stellen, die Endometriose ist daher nur eine in Frage kommende Möglichkeit, genauso kann es sich trotz der Einblutung um eine harmlose, hormonelle Ursache handeln. Das Abwarten des Verlaufs ist daher das zunächst richtige Vorgehen. Unterstützend kann dabei die Anwendung eines Hormonpräparates (Gestagen) für die Dauer von 10 Tagen wirken, darauf sollten Sie Ihre Frauenärztin ansprechen.
Sollte am Ende doch eine Bauchspiegelung notwendig werden und sich dabei eine Endometriose finden, verhindert das keineswegs eine Schwangerschaft, die Kollegin hat dabei Recht, das dies dann eine gute "Therapie" darstellen würde, durch die sich die Endometrioseherde zurückbilden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie