So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19856
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr starke Kreuzschmerzen im unteren Bereich des Rückens mit

Kundenfrage

Sehr starke Kreuzschmerzen im unteren Bereich des Rückens mit Bauchschmerzen verbunden, in abständen harter bauch und sehr häufiger Harndrang (mehrmals die Stunde) in der 31. Schwangerschaftswoche bei 3. Kind
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach kann es sich in diesem Fall durchaus um eine vorzeitige Wehentätigkeit handeln, auch ein Harnwegsinfekt kann dabei eine Rolle spielen. Da es bei der dritten Schwangerschaft recht schnell zu einer Verkürzung des Gebärmutterhalses, bzw. Eröffnung des Muttermundes kommen kann, sollten Sie bitte unbedingt noch heute die gynäkologische Ambulanz der Klinik zur Kontrolle aufsuchen. Dort wird man eine gezielte Abklärung und die notwendige Behandlung durchführen, nur so sind Sie auf der sicheren Seite.
Ich wünsche Ihnen für den weiteren Verlauf alles Gute.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie