So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19985
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo!!!! Meine Frau hat folgende Symptome: Spannende Brüste,

Kundenfrage

Hallo!!!!
Meine Frau hat folgende Symptome: Spannende Brüste, ziehen im Unterleib bis hinter in Rücken, unter dem Bauchnabel druckschmerz, Metallischen geschmack im Mund, Müdigkeit, Apetittlosigkeit dann aber wieder komische essgewohnheiten bzw. könnte alles essen, ziehen in der Leistengegend...ein komisches Pochern im Unterbauch. Können Sie uns eine Antwort auf diese Symptome geben und uns ein wenig weiter helfen?!??!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

grundsätzlich ist Ihrer Schilderung nach von einer hormonellen Veränderung auszugehen, die Beschwerden dieser Art hervorrufen kann und für die eine Reihe möglicher Ursachen in Frage kommen. Zunächst kann eine Schwangerschaft solche Symptome verursachen, dies wäre ab dem Zeitpunkt der zu erwartenden Monatsblutung durch einen handelsüblichen Test aus Drogerie, oder Apotheke abzuklären. Ist das Ergebnis negativ, würde ich zu einer Kontrolle durch den Frauenarzt raten, er kann eine Bestimmung der Hormonwerte aus dem Blut vornehmen und so ein eventuelles Ungleichgewicht feststellen, das dann durch entsprechende Medikation zu regulieren wäre. Per Ultraschall- und Tastuntersuchung wäre schliesslich noch eine Eierstockzyste, oder ein entzündliches Geschehen im Bereich von Gebärmutter und Eierstöcken auszuschliessen. Die Therapie hängt dann vom jeweiligen Befund ab.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie