So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19956
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo, ich bin in der 5 schwangerschaftswoche schwanger...

Kundenfrage

hallo,
ich bin in der 5 schwangerschaftswoche schwanger... ich war vorhin bei meiner frauenärtzin und die meinte das ich etwas blutungen habe.. jetzt bin ich zuhause und war auf der toilette und es kam blut tropfen beim wasser ablassen.
wenn ich das kind verlieren würde, wie sieht das aus? ist dann trotzdem schon eine "fruchthöhle"?? ich frage deshalb weil ich shcon mal eine fehlgeburt hatte und weiß wie dies dann aussieht. bitte um hinweiß
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

in der 5.SSW hat sich durchaus schon eine Fruchthöhle gebildet, allerdings misst sie erst maximal 2mm und wäre daher im Falle eines Abgangs nicht zu erkennen. Leichte Blutungen sind aber in der Frühschwangerschaft recht häufig durch die hormonelle Umstellung bedingt und dann harmlos, so dass Ihrer Schilderung nach bisher noch kein Grund zur Sorge besteht. Bitte schonen Sie sich weitgehend und warten Sie zunächst den weiteren Verlauf ab. Nur wenn es dennoch zu stärkeren Blutungen, verbunden mit Unterbauchschmerzen kommen sollte, wäre eine erneute Kontrolle angebracht, eine mögliche Anlaufstelle dafür ist dann auch die gynäkologische Ambulanz einer Klinik.
Ich hoffe mit Ihnen auf einen glücklichen Verlauf.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hallo,
wie stark müsste die blutung sein da sich das kind verlieren würde?? ich frage deshalb weil sich die blutung immer weiter hingezogen hat und das blut teilweise kleine schwarze punkte mit sich bringt
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die Stärke der Blutung lässt zwar keine sicheren Rückschlüsse auf einen Abort zu, solange sie aber nicht deutlich zunimmt, ist nicht von einem solchen Zusammenhang auszugehen.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie