So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Dr.med.
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  Kinderwunschbehandlung DMP Mamma-Ca Hormontherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

Moin moin und guten Tag, ich habe nochmal eine Frage. Mir

Kundenfrage

Moin moin und guten Tag,
ich habe nochmal eine Frage.
Mir ist ja die Schwangerschaft ausgefallen, da meine sonst immer so regelmäßige Regelblutung ausgeblieben ist und es mir morgens immer so übel war, hatte auch einen Würgereiz aber übergeben musste ich mich nicht.
Hatte aber auch wenig appetit und immer diese übelkeit.
Ca. 1-2 Wochen später war es dann besser, dann hatte ich das nicht mehr nur noch das derbe Brustziehen links und rechts.
NUn aber seit dieser Woche ist mir wieder morgens mega übel und mit Würgereiz und so.
appetit habe ich diesmal aber, nur ich kann zum beispiel nicht mal kot anschauen dann würge ich, ist schlimm.
wir haben eine katze und wenn ich schon an den kot denke wird mir anders, das war die erste zeit nicht aber nun frage ich mich, wie kann es sein, das einem die ersten wochen übel ist mit wenig appetit, dann endlich besser ist und dann irgendwann wieder kommt aber anders?
Dachte wenn einmal weg dann ok?
bei der 2.ss. hatte ich so etwas garnicht fühlte mich gesund nur Regelausbleiben dahrr wusste ich dann, das ich schwanger bin aber bei der ersten schwangerschaft ging es mir richtig dreckiug, so das ich sogar beim essen oft übergeben musste aber als es dann weg war, war es auch weg.
diesmal ist es so komisch und ich wunder mich einfach nur, wieso es so schwankt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag!

Gerade am Beginn einer Schwangerschaft kommt es zu einer hormonellen Umstellungsreaktion.
Jede Schwangerschaft ist auch anders, die Verläufe sind nicht miteinander vergleichbar, denn es gibt ja auch nicht das gleiche Kind!
Bitte machen Sie sich deshalb k e i n e Sorgen! Übelkeit ist immer ein gutes Zeichen für eine intakte Schwangerschaft!

AllesGute!

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken, damit das bereits von Ihnen gezahlte Honorar mich auch erreicht, danke!

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Sigrid Jahn!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja ok das verstehe ich.
aber woher kommt es denn, das mir erst übel war dann wieder wochen super und dann auf einmal wieder?
also woher kommen diese schwankungen?

ich hatte ja bei beiden kindern immer feindiagnostik ich bin klein mein mann ist groß das war wohl so eine sicherheit.
aber man musste dort immer trotz termin lange warten und eigentlich wollte ich diese diagnostiken nicht.
kann ich denn auch darauf verzichten also muss ich das machen auch wenn der arzt das wichtig fidnet oder kann ich sagen, nein möchte ich nicht?
bin erst 27 und mein mann 33 also denke nicht das wir zu der risikogruppe gehören, wichtig wäre eher eine humangenetikbveratung da unser sohn was genetisches hatte, daher wäre das für mich wichtiger.
kann ich da also sagen das was man auf dem us sieht reicht mir oder muss ich diese diagnostik wenn der arzt das wichtig findet machen?
für mich ist das immer nervenaufreibend wegen den langen wartezeiten alleine wegen den beiden kindern, die kita hat auch bald zu, großeltern wohnen alle 200 km entfernt.
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag!

Die Schwankungen kommen von der Neueinstellung des Zuckerstoffwechsels und der hormonellen Neujaustierung des Körpers. Daher empfiehlt man auch bei eintretender Übelkeit, eine Kleinigkeit zu essen, z.B. Zwieback oder ein saures Bonbon .

Zur Feindiagnostik gilt folgendes: In Abhängigkeit vom Alter der werdenden Mutter steigt das Risiko für genetische Erkrankungen beim Kind. Um frühzeitig darüber Kenntnis zu erlangen , wird dieser Test angeboten, ist aber keine Pflicht und auch keine Kassenleistung.
Er ist empfehlenswert , aber kann auch abgelehnt werden. Das ist allein Ihrer Entscjeidung überlassen!

Alles Gute!

Ihre Dr. Sigrid Jahn!

Bitte Akzeptieren nicht vergessen, danke!
Dr.Jahn und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
aso ok.
also bei mir hatte das damals zweimal die kasse bezahlt, es kam ,mir nur immer so vor, als ob ichs machen muss,.
aber diesmal möchte ich es eben nicht mehr und aus alterssicht sind wir noch keine risikogruppe bei uns liegt eher die humangenetik an, was wichtiger wäre.

am dienstag habe ich ja endlich wieder termin hoffe, das ich dann endlich was sehe und auch ein erstes foto erhalte.

sollte ich dann noch mal fragen habe, melde ich mich gerne nochmal.

einen schönen restsonntag noch.
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Alles Gute!
Bis dahin!

Dr. Sigrid Jahn!
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo!

Sie haben meine Antwort gelesen!

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken, damit das bereits von Ihnen gezahlte Honorar mich auch erreicht, danke!

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Sigrid Jahn!
Dr.Jahn und weitere Experten für Gynäkologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hatte doch schon akzeptiert beim letzten mal.
komisch ok mache ichs nochmal, ncihts für ungut.
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke!