So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Dr.med.
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  Kinderwunschbehandlung DMP Mamma-Ca Hormontherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin 37 Jahre, und mir wurde vor 2 Jahren

Kundenfrage

Guten Abend,

ich bin 37 Jahre, und mir wurde vor 2 Jahren gesagt das ich im frühen wechsel bin. Ich habe keine Periode mehr, und kann keine kinder bekommen, da der "wert" (ich weiss nicht mehr wie man diesen nennt) bei 0,5 liegt. Mein FA hat mir empfohlen ein Hormonpräperat zu nehmen. Da ich aber bei Nebenwirkungen möglicherweise Krebs gelesen habe, und ich ausserdem den Gedanken verdrängt habe mit 35 Jahren im Wechsel zu sein, habe ich bis heute noch nichts eingenommen.
Nun meine Frage, ich weiss einfach nicht, ob ich ein Hormonpräperat nehmen soll oder nicht. Ausserdem beschäftigt mich die Frage, ob ich noch verhüten muss (mit Pille), bzw. ob die Eierstöcke wieder anfangen könnten normal zu arbeiten.
Meine 2. Frage ist, ich habe überall (Gesicht, Bauchlinie, usw.) mehr als normal starken Haarwuchs. Eine Blutuntersuchung (liegt allerdings schon Jahre zurück) hat nichts ergeben. Ich habe bereits schon mehrere tausend Euro für kosmetische Behandlungen ausgegeben, erfolglos. An was kann das liegen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend!

Es ist sicherlich der AMH- Wert gemessen worden. Liegt dieser unter der Nachweisgrenze, können keine Follikel heranreifen und es kommt nicht mehr zum Eisprung!
Damit würde eien Verhütung entfallen.
Da der Amah allerdings auch schwanken kann , ist diese Aussage, wie fast alles in der Medizin nicht hundertprozentig!
Ist allerdings die Regelblutung ebenfalls seit mehr als einem Jahr nicht mehr spontan eingetreten, handelt es sich um den seltenen Fall einer frühen Menopause oder um eine schwere Hormonstörung mit Androgenisierung.
Genauen Aufschluss erhalten Sie nur, wenn Sie zu einem Endokrinologen gehen, der neben der Hormonuntersuchung aus gynäkologischer Sicht, auch weitere Untersuchungen veranlasst, z.B. die Schilddrüsenhormone und die Nebennierenhormone sowie den Androgenstatus überprüft.

Erst dann sind Sie , was die Verhütung betrifft auf der sicheren Seite, wobei die Möglichkeit einer Schwangerschaft nach Kenntnis Ihrer Angaben eher gegen Null geht.

Um eine genaue Diagnose zu stellen sowie dann über eine korrekte Hormontherapie zu entscheiden, wäre og. Vorgehen ratsam. Finden Sie keinen Endokrinologen in Ihrer Nähe, wenden Sie sich an die Spezialsprechstunde eines Uniklinikums in Ihrem Land!

Alles Gute!


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken, damit das bereits von Ihnen gezahlte Honorar mich auch erreicht, danke!

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Sigrid Jahn!
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo nochmal!

Sie haben meine Antwort gelesen!

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken, damit das bereits von Ihnen gezahlte Honorar mich auch erreicht, danke!

Mit freundlichen Grüssen

Dr. Sigrid Jahn!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie