So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Dr.med.
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  Kinderwunschbehandlung DMP Mamma-Ca Hormontherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

ich habe am linken eierstock eine zyste 3.16 cm habe an

Kundenfrage

ich habe am linken eierstock eine zyste 3.16 cm habe an 5 jänner blutung 10 tagelang jetzt schon wieder fäng braun an bin 45 jahre ist das normal
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag!

Jede Blutung , die länger als zehn Tage dauert, sollte abgeklärt werden. Meist handelt es sich um harmlose Bltungsstörungen mit Beginn der Wechseljahre. Häufig sieht man dabei im Ultrschall diese Eierstockszysten.
Deshalb empfehele ich Ihnen eine Kontrolluntersuchung bei Ihrer Frauenärztin . Anhand des Befundes wird dann entschieden, ob ein kleiner operativer ambulanter Eingriff ( Abrasio/Curettage) notwendig ist oder ob eine Hormontherapie ausreicht bzw. angezeigt ist.
Bis dahin empfehele ich Ihnen die Einnahme eines Pflanzenpräparetes ( Agnus castus ) zur Zyklusregulation.
Agnus castus erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke!

Alles Gute!

Dr. Sigrid Jahn!

Hilfreiche Antworten bitte durch Akzeptieren honorieren, danke!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
ich war beim frauenarzt am 14 jänner hat mir pille und homontabletten verschrieben hab sie dan nicht genommen weil die blutungen aufgehört haben und heute fäng es wieder an hab bauchweh und brustziehen
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Rückinformation !

Bitte gehen Sie bei Schmerzen und Brustbeschwerden zeitnah zu Ihrem Frauenarzt. Von einer Hormontherapie würde ich bis dahin absehen. Eine erneute Untersuchung ist wegen der Beschwerden angeraten, kann doch die Zyste am Eierstock die Ursache dafür sein!
Durch eine Ultraschalluntersuchung kann eine genaue Diagnose gestellt und die weitere Therapie professionell geplant werden!
Bis dahin kann Ihnen die Einnahme von Mönchspfeffer , einem Pflanzenpräparat rezeptfrei aus der Apotheke, helfen, den Zyklus mild zu regulieren. Unter dem Namen Agnus castus ist es erhältlich. Durch die milde Regulation werden sich ebenfalls Ihre Brustbeschwerden bessern!

Alles Gute!

Ihre Dr. Sigrid Jahn!

Bitte Akzeptieren nicht vergessen, danke!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät. ich war ja am 14 jänner 2012 beim frauenartz wegen die beschwerden hat nur gesagt soll die pille und die homon tapletten nehmen für 10 tage hab sie dan nicht genommen weil die blutungen aufgehört haben und nach 12 tagen hab ich wieder braunen ausfluss wie wenn ich meine pirode wieder bekomme das ganze fäng an am 25.12.11 hätte ich meine pirode bekommen sollen sind dan 14 tage später gegommen hate ich gleich 10 tage pirode bin dan zu frauenartz gegangen hat dann die eierstockszyste festgestellt und mir dan die pille und gelbkörberhomen prodofam verschrieben hab sie nicht genommen weil die blutung am abend aufgehört haben
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
eine frage bin ich schon im wegsel bin im 46 lebensjahr hab am 5 jänner blutungen gehabt 10 tage und jetzt am 26 jänner wieder mein frauenarzt sag ist normal so fängt es an hab auch depprisionen
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag!

Bitte akzeptieren Sie meine vorhergehenden Antworten entsprechend den Nutzungsbedingungen dieser Plattform.
Dann sind wir gern bereit, weiterhin Ihre komplexen Fragen und auch Nachfragen zu beantworten!

Mit freundlichen Grüßen!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
das verstähe ich nicht bin nicht zu frieden

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie