So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20328
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo,, bitte senden Sie mir Informationen per email, da kein

Kundenfrage

Hallo,, bitte senden Sie mir Informationen per email, da kein Facharzt z.Zt online ist.
Ich (43 Jahre) verreise für 3 Wochen und würde eigentl. meine Periode bekommen(Eisprung 5.12.). Diese möchte ich gerne verschieben ! Kann ich durch die anti-baby Pille so, die Blutung aussetzen lassen?
Das gleiche gilt für meine 14 jährige Tochter (habe Belera oder minette 2mg/0,03mg)
Besten Dank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

bei beiden Pillen handelt es sich um 1-Phasenpräparate, wenn Sie diese anwenden, ist die verlängerte Einnahme zur Verschiebung der Blutung problemlos möglich. Sollten Sie im Regelfall keine Pille anwenden, wäre dazu eher zu einem Gestagenpräparat zu raten, das der Frauenarzt verschreibt (z.B. Utrogest, oder Duphaston). Dann wäre mit der Einnahme 3-4 Tage vor der zu erwartenden Blutung zu beginnen, 2-3 Tage nach den Absetzen tritt sie dann ein.

Leider ist uns ein E-Mail Kontakt mit den Patienten untersagt.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele