So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Dr.med.
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  Kinderwunschbehandlung DMP Mamma-Ca Hormontherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

Wie kann man den Virus HPV bekämpfen, wenn er gerade festgestellt

Kundenfrage

Wie kann man den Virus HPV bekämpfen, wenn er gerade festgestellt wurde?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend!

Ein positiver HPV Test mit high Risk Viren ist ein Grund, regelmäßig zur Abstrichkontrolle zu gehen, da das Risiko an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken, erhöht ist.
Nun erkranken aber nicht alle positiv auf high Risk getesteten Frauen, zum Glück!
Vielleicht andersherum er klärt: in über 90% der Gebärmutterhalskrebserkranung hat man high risk Viren gefunden und dann auf das erhöhte Risiko geschlossen.
Ein gutes Immunsystem kann dafür sorgen, dass die HPV die Zellen am Muttermund nicht verändern .
Falls Ihre Tochter raucht, sollte sie als erstes damit aufhören, dann senkt sie deutlich das Risiko, dass sich Zellen des Muttermundes verändern.
Die Impfung gegen HPV hat sich in Einzelfällen bewährt und kann ebenfalls als Alternative empfohlen werden. Die kosten werden aber im Allgemeinen nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen. Eine Anfrage beim behandelnden Frauenarzt und dann bei der Kasse ist aber möglich.
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Noch wichtig zu wissen ist noch, dass Ihre Tochter ihr Immunsystem stärken sollte.
Sie kann das erreichen durch gesunde, frische naturbelassene abwechslungsreiche Kost, viel Bewegung an frischer Luft ( mindestens 30 Minuten am Tag) und eine glückliche Beziehung.
Solange die Zellabstriche in Ordnung sind, besteht kein Grund zur Sorge, selbst Veränderungen im Bereich der leichten und mittelschweren Dysplasie sind in den meisten Fallen rückläufig.
Sollte dennoch die Abstriche klärungsbedürftig sein, kann durch Probeentnahmen geholfen werden, ohne dass es zu einer Schädigung des Muttermundes kommt.
Kinder kann und wird Ihre Tochter, wenn sie o.g. beachtet, bekommen können!

Alles Gute für Sie und Ihre Tochter!

Ihre Dr. Sigrid Jahn!

Hilfreiche Antworten bitte durch Akzeptieren honorieren, danke!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für Ihre Hinweise!

Alles Gute für Sie!

 

 

Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern geschehen!


Alles Gute!

Ihre Dr. Sigrid Jahn!

Bitte akzeptieren nicht vergessen, danke!