So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19960
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin total verzweifelt. Heute Morgen stellte

Kundenfrage

Guten Tag,

ich bin total verzweifelt. Heute Morgen stellte ich ca. 2 - 3 Jahren nach meiner letzten Periode wieder eine Blutung fest, bin 60 Jahre. Schmerzen habe ich keine. Seit ca. 2 Wochen habe ich jedoch mit Schwindel und Kreislaufproblemen zu tun (Zittern der Hände) verbunden mit Angstgefühlen (ich hatte bereits mehrmals mit Angststörungen zu tun und bin zur Zeit wieder einmal psychisch schlecht drauf (mein Vater ist vor ca. 2 Jahren gestorben, seitdem betreue ich meine Mutter, der es auch nicht gut geht - Depressionen). Habe das Gefühl, dass dieses Ereignis erst jetzt zu Buche schlägt. Bis jetzt hatte ich keine gynäkologischen Probleme, meine Regelblutungen verliefen pünktlich und normal, sind in letzter Zeit kürzer und schwächer geworden und hörten bis vor ca. 2 -3 Jahren auf. Hormone wie Pille & Co. habe ich nie genommen. Was kann die Ursache sein und was kann ich selbst unternehmen? Bitte um dringende Antwort. Vielen Dank XXXXX XXXXX
Da ich keine Kreditkarten besitze, kann ich nur auf Rechnung bezahlen. Bitte um Info, ob dies in Ordnung geht, gerne auch per Vorkasse, falls nicht anders möglich. Mit freundlichen Grüßen

Karin Eberhart
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Eberhart,

eine solche Blutung kann eine harmlose Ursache, wie z.B. eine Polypbildung in der Gebärmutter haben, immer ist dabei aber auch an die Möglichkeit einer bösartigen Veränderung als Ursache zu denken. Gefordert wird deshalb, bei jeder Blutung, die nach einer Pause von 1 Jahr und mehr auftritt, eine Ausschabung zur Abklärung durchzuführen. Bitte suchen Sie dazu unbedingt Ihren Gynäkologen auf, nur so sind Sie auf der sicheren Seite.

Auf die Zahlungsweise haben wir Experten leider keinen Einfluss, bitte wenden Sie sich dazu an:

[email protected]

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie