So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20353
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo ich war heute beim Arzt zur Geburtsplanung und habe da

Kundenfrage

Es ist sehr wichtig für mich Hallo ich war heute beim Arzt zur Geburtsplanung und habe da mal eine frage, ich hatte bereits schon 3 kaiserschnitte, vor ca.2 wochen hatte ich ein befund bei feindiagnostik das die gebärmutterwand um das narbengewebe schon sehr dünn sei ca 1,9mm-2,7mm und eine zervixlänge von 4,3cm und das man einen geplanten kaiserschnitt spätestens 37 ssw machen muß, vor einer woche hatte ich leichtes ziehen im bauch da war der befund der narbe der selbe und die zervixlänge 4,0 cm so dann hatte ich gestern rückenschmerzen und so und war heute beim oberarzt vom krankenhaus der sagte das mein Myometrium an manchen stellen nur noch 1,1mm und an manchen stellen nur noch 0,7mm sei und an manchen stellen nicht mehr sichtbar sei mit nur noch eventuell dünnem bindegwebe. Und mein Zervix ist auch jetzt nur noch 2,8cm! Bin ein wenig beunruhigt da sich ja der befund ganz schön verschlechtert hat in den zwei wochen, der arzt meinte ich solle mir jetzt die 34.ssw als ziel vor augen halten, wie realistisch hört sich das für sie an oder denken sie wenn sich der befund in zwei wochen so verändert hat das es niemals bis zur 34. woche halten wird?? Seien sie bitte ehrlich zu mir hatte auch schon wehen die meinen zervix verkürzt haben, ich muß montag und dienstag zur lungenreifung und dann nochmal 4 wochen später, bin momentan erst 23+3!! Was sagen sie dazu????
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ganz wichtig ist in dem Fall, vorzeitige Wehen konsequent zu vermeiden, um ein weiteres Fortschreiten des Befundes zu verhindern. Dazu sollte ein Magnesiumpräparat angewandt werden, auch körperliche Schonung ist wichtig. Zudem sollten kurzfristige Kontrolluntersuchungen in 2-wöchigen Abständen erfolgen, je nach Befundentwicklung können dann auch wehenhemmende Medikamente angebracht sein. Dann sollte das Ziel doch realistisch zu verwirklichen sein, nach Möglichkeit die 34., besser noch die 36. Schwangerschaftswoche zu erreichen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja aber wie gefährlich ist es an dieser stelle wo nur noch dünnes bindegewebe ist???
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Auch da kann man den Befund nur überwachen, die Kollegen werden kein Risiko eingehen und reagieren, falls die Gefahr einer Öffnung des Gewebes besteht. Dies ist aber auch nur der Fall, wenn es zu Kontraktionen der Gebärmutter kommt, daher besteht kein akuter Grund zur Sorge.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja aber sie verstehen eins nicht ich hatte ja auch letzte woche schon wehen die sogar für meinen zervix wirksam waren, also besteht ja grund zur sorge, weil das sich die zervixlänge in der 24.ssw schon verkürzt ist ja noch nicht normal
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich verstehe Ihr Problem und Ihre Sorge schon.
Man kann aber in dieser Situation leider wirklich nichts anderes tun, als alle wehenverhindernden Massnahmen zu ergreifen und den Befund weiter sorgfältig im Auge zu behalten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antworten auf Ihre Fragen gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele