So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Jahn.
Dr.Jahn
Dr.Jahn, Dr.med.
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 1209
Erfahrung:  Kinderwunschbehandlung DMP Mamma-Ca Hormontherapie
61468142
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Jahn ist jetzt online.

lieber gyn kologe,ich bitte dringend um ihren rat!ich hatte

Kundenfrage

lieber gynäkologe,ich bitte dringend um ihren rat!ich hatte im juli diesen jahres meine 2.abtreibung.(erste juli 2010)ich bin nun wieder ungewollt schwanger,nachdem präservativ und die pille danach versagt hat.wie gross sind die risiken fuer einen weiteren abbruch? aufgrung meiner ausbildung und meiner lebenssituation ist es eigentlich unmoeglich und verantwortungslos die ss auszutragen.es besteht jedoch der wunsch spaeter kinder zu bekommen,wie stehen die chancen dafuer wieder shwanger zu werden und wie sehr schade ich meinem körper mit einer weiteren abtreibung?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag!
Schwangerschaftsabbrüche sind kein Mittel zur Familienplanung. Jeder Eingriff ist ein Eingriff in die Natur und Ihren Hormonhaushalt .
Gefahren lauern beim operativen Eingriff, aber auch danach.
Sollten Sie jedoch keine andere Entscheidung treffen können, sollte der Eingriff sobald als möglich durchgeführt werden.
Bis zum 49. Tag der Schwangerschaft besteht die Möglichkeit ,mit Mifegyne den Abort medikamentös durchzuführen .
Je eher, umso erfolgreicher und am wenigsten belastend für Ihren Körper ist diese Methode.
Bitte wenden Sie sich zuerst an eine Beratungsstelle unsd lassen sich den Beratungsschein ausstellen.
Drei Tage später kann dann der medikamentöse oder operative Eingriff stattfinden.
Auch hier sollten Sie sehr sorgfältig die durchführende Praxis/Klinik auswählen.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie keinen Ausfluss oder Entzündungen haben. Nach dem Eingriff bitte auch mindestens für 2-3 Wochen GV meiden!

Alles Gute!

Dr. Sigrid Jahn

Hilfreiche Antworten bitte durch Akzeptieren honorieren, danke!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was genau möchten Sie wissen?
Wenn es zu keiner Verletzung der Gebärmutter kommt, Sie danach keine Entzündung haben, die Eileiter offen bleiben, brauchen Sie sich keine Sorgen machen.

Wird schonend operiert, wird auch Ihr Muttermund nicht geschädigt.
Das Risiko nach mehrfachen Abbrüchen eine Fehl- oder Frühgeburt zu bekommen ist erhöht.
Dazu gibt es aber keine genauen Daten. Im Einzelfall müssen Sie Ihr individuelles Risiko bei einer erneuten Schwangerschaft einschätzen lassen.
Dann kann ein Muttermundsverschluß notwendig sein.

Falls Sie noch weitere Fargen haben oder noch Unklarheiten bestehen, können Sie noch Nachfragen stellen.

Alles Gute
Experte:  Dr.Jahn hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!

Sie haben meine Antworten gelesen!

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen
Ihre Dr. Sigrid  Jahn