So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20084
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo habe ein gro es Problem.Hatte Bakterien in der scheide

Kundenfrage

Hallo habe ein großes Problem.Hatte Bakterien in der scheide endokoken immer wieder verschiedene Antibiotika und Aciclorvir bekommen ph immer noch auf 5,8 .Am Dienstag habe ich mir die Spirale ziehen lassen Mirenea ph immer noch 5,8.Habe dann traumasept mitbekommen.Habe Sie nicht vertragen musste gesternt sogar davon mich übergeben und hatte den ganzen Tag ein total wiederlichen geschmacck im Mund.Heute wieder sehr starke Schmerzen Schammlippen brennnen wie feuer es ist auch alles rot und wund weis nicht mehr weiter.Ph heute 4,7 selbst gemessen und meine regel hat heute eingesetzt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

eine so ausgedehnte, medikamentöse Behandlung trägt leider auch immer dazu bei, das Scheidenmilieu aus dem Gleichgewicht zu bringen. Es sollte zunächst unbedingt eine erneute Abstrichkontrolle mit Laboruntersuchung auf Erreger und Resistenz (sog. Antibiogramm) erfolgen, um genau festzustellen, welche Erreger noch vorhanden sind und welche Präparate dagegen greifen. Eine Lokalbehandlung ist während der Blutung leider kaum möglich, danach würde ich aber zur Anwendung eines Milchsäurepräparates (z.B. Vagiflor) raten, um die Scheidenflora zu regulieren. Bis dahin können auch Kamille-Sitzbäder die Beschwerden lindern.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie