So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19974
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo, hab da eine ganz dringende frage und zwar nehme ich

Kundenfrage

hallo, hab da eine ganz dringende frage: und zwar nehme ich seit meinen 17 lebensjahr (bin jetzt 24) regelmässig die dreimonats-spritze, hatte bis jetzt keine probleme damit, ausser vor ca einem jahr als ich im spital war mit lungenentzündung und starke antibiotika bekam, da hatte ich blutungen aber das ist ja eh normal, hatte mir der zuständige arzt erklärt! Mein jetztiges problem ist dass ich seit heute wieder richtige blutung mit regelschmerzen habe und mir nicht erklären kann warum meine letzte spritze ist jetzt eine woche her und nehme zur zeit auch jeden tag CISCUTAN 40mg, gegen meine Hautprobleme ein (natürlich mit absprache meines Hautarztes), lebe auch normalerweise in Wien bin aber seit drei wochen beruflich in innsbruck, hat dass vielleicht was mit dem klima zu tun oder mit der einnahme von CISCUTAN zu tun??? bitte um antwort da ja wie immer in solchen fällen sonntag nacht ist und ich mir sorgen mache!!!!
lg Mina
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Mina,

der hormonelle Zyklus ist ein recht labiler Vorgang, der auch unter Anwendung der 3-Monatsspritze durch vielerlei Faktoren, wie z.B. Stress, Klimawechsel, Medikamente, Infektionen beeinflusst werden kann. Dadurch kann es leicht mal zu einer solchen Blutung kommen, und es wäre zunächst der weitere Verlauf abzuwarten. Ein Grund zur Sorge besteht deshalb nicht und auch die Wirkung der Spritze wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie