So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20348
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

guten morgen, bei meiner Freundin sind Zysten in der Geb rmutter

Kundenfrage

guten morgen, bei meiner Freundin sind Zysten in der Gebärmutter entdeckt worden, nach einer Behandlung mit Tabletten sind diese aber nicht weg geganngen 5 sollten es an der Zahl sein. Plötzlich hies es es wäre wohl ein Baby dabei und dann hiss es nach mehreren monaten jetzt seien es 3 Babys. Nun hat sich meine vor ein paar Tagen von mir getrennt und meinte nun das alles nur ne täuschung war und es doch nur Zysten sind. Sie ist epeleptiker und bekommt dazu Tabletten,nun meint sie das die veränderung am Körber wie größere Brüste , dickerer Po etc. aber alles im geringen masse - auch die Typischen Schwangerschaftssachen wie essen durcheinander Müdigkeit , Erbrechen war alles vorhanden und sie müßte jetzt anfang 5 Monat sein. Nun meine Frage kann es sein das sich Frauenärztin und Krankenhaus getäuscht haben sollen? oder ist es eher wahrscheinlich das sie im 4 Monat oder gar im 5 Monat gesunde Kinder wie es hiss abtreiben kann?Sie hat schon einmal eins abgetrieben. Und bleiben durch Zysten in der Gebärmutter die Regel 5 Monate durchweg aus? Lg. Kellner
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Herr Kellner,

eine Schwangerschaftsunterbrechung ist in Deutschland nur bis zum Ende der 12. Schwangerschaftswoche möglich, davon ist daher im Falle Ihrer Freundin nicht auszugehen. Auch wird absolut sicher festgestellt, ob eine Schwangerschaft besteht, sollte die Ultraschalluntersuchung dabei keinen sicheren Befund erlauben, bringt eine Blutuntersuchung Gewissheit. Ihrer Schilderung nach gehe ich daher davon aus, dass es sich hier von Beginn an um keine Schwangerschaft gehandelt hat, auch der fehlende Mutterpass spricht dafür.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele