So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20085
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin zur Zeit sehr verunsichert. ich hatte

Kundenfrage

Guten Abend,
ich bin zur Zeit sehr verunsichert. ich hatte vor ca. 2 wochen eine kleine Affäre. An diesem Abend ist das Kondom geplatzt. Habe mir erst keine Gedanken darüber gemacht, da ich erstens die Pille erst vor 3 Monaten, nach 12- jähriger Einnahme abgesetzt habe und ich zweitens der Meinung war, das meine fruchtbare Zeit schon vorbei war. Nun ist es aber so, das ich gestern oder heute meine Tage hätte bekommen müssen. Es ist allerdings absolut nichts in Sicht. Ich bin eher trocken, nur am Muttermund habe ich etwas cremig-weißen Schleim. Außerdem fühlt der Muttermund sich hart und geschlossen an, und ist relativ schwer zu erreichen. Muss allerdings dazu sagen, das ich vorher noch nie gefühlt habe. Ich hatte vorgestern ein Ziehen und Stechen im Unterbauch, gestern dann Mens-artige Schmerzen, aber auch nicht so heftig. Habe seit dem Absetzen der Pille einen 25-27 Tage Zyklus. Meine Tage kamen auch eigentlich seitdem immer regelmäßig. Was mich aber im Nachhinein auch etwas irritiert ist, das mir meine Brust nicht so weh tut, wie es normalerweise bis jetzt immer in der 2. Zyklushälfte war. Außerdem muss ich jetzt seit gestern auf der Arbeit mindestens 2-3 mal auf die toilette. Vorher war es maximal einmal. Habe heute morgen einen Test gemacht, der war negativ. Vielleicht sollte ich auch noch erwähnen, das ich seit gestern stark erkältet bin. Vielleicht verschiebt sie sich ja deswegen. Ich hoffe es zumindest! Ich will nicht schwanger werden, auf jeden Fall nicht von diesem Mann. Das war ein einmaliger Fehltritt und demnach wäre eine Schwangerschaft jetzt absolut unpassend und einfach nicht zu erhalten. Bitte geben Sie mir eine schnelle Antwort. Ich werde sonst noch verrückt!

Mit freundlichen Grüßen

Y. G.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ab dem Zeitpunkt der zu erwartenden Blutung reagieren die handelsüblichen Tests zuverlässig, sodass Sie eine Schwangerschaft recht sicher ausschliessen können. Der hormonelle Zyklus ist ein recht labiler Vorgang, sodass sich die Menstruation durch vielerlei Einflüsse (z.B. Stress, Klimawechsel, Medikamente, Infektionen) mal verspäten kann. Zunächst sollten Sie daher den weiteren Verlauf abwarten, wiederholen Sie den Test in 2 Tagen, falls bis dahin keine Blutung eintritt, dann sind Sie absolut auf der sicheren Seite, ich gehe aber wirklich nicht von einer Schwangerschaft aus.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also sind der irgendwie nicht vorhandene Zervixschleim und der harte, geschlossene Muttermund keine Anzeichen einer eventuellen Schwangerschaft? Wie verändert sich denn der Muttermund kurz vor der Menstruation? Kann es wirklich nur an der Erkältung liegen??? Und wie hoch ist überhaupt die wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft, wenn ich die Pille erst vor 3 Monaten abgesetzt habe? habe sie 12 jahre eingenommen. Ich mache mir solche Gedanken, und bin hier völlig am verzweifeln. Gibt es denn eventuell ein pflanzliches Mittel, das die Blutung anregen könnte? Es irritiert mich einfach sehr, da sie sonst NIE zu spät gekommen ist.
Habe gerade nochmal nachgerechnet, der "Unfall" ist am 9.10. passiert.
Hätte ich denn im Falle einer Schwangerschaft wirklich jetzt schon positiv testen müssen? Habe hier einen Schwangerschaftsfrühtest, der ab 15 mlU/mL oftmals nachweist, aber erst sicher ab 25 mlU/mL.
Ich habe solche Angst, das etwas passiert sein könnte, kann aber im Moment aufgrund meiner Arbeitszeiten und Schichten nicht zu meinem FA.
Es tut mir leid, das ich Sie damit so dermaßen belästige, aber ich drehe hier durch!

MfG
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kein Problem, Sie belästigen mich nicht, wir sind hier, um Fragen zu beantworten ;-).

Der Zustand des Muttermundes kann individuell ganz unterschiedlich sein und lässt daher kaum Rückschlüsse auf die bevorstehende Blutung zu.
Grundsätzlich schützt auch die langfristige, frühere Pilleneinnahme nicht vor einer Schwangerschaft nach dem Absetzen, im geschilderten Fall gehe ich aber wirklich nicht davon aus, da die Tests ab dem Zeitpunkt der zu erwartenden Blutung wirklich zuverlässig sind.
Sicher spielt hier die Erkältung eine ausschlaggebende Rolle für die Verspätung, das ist ein durchaus häufiger Grund.
So kurzfristig kann man die Blutung leider nicht auslösen, ich würde aber zu der genannten Wiederholung des Tests, möglichst mit Morgenurin, raten. Ist das Ergebnis dann wieder negativ, können Sie eine Schwangerschaft ganz sicher ausschliessen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie