So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20075
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Schwanger

Kundenfrage

Hallo seit Jan, diesen Jahres nehmen ich keine Pille mehr ein dann bekamm ich auch bis märz regelmäßig meine Men. dann nicht mehr bis heute natürlich hatten wir weiterhin ungeschützten Sex. Nun seit 1PaarTagen hab ich Rückschmerzen Leistenschmerzen und Bauchschmerzen zumindest so ein Gefühl und am Bauch wenn ich etwas fester reindrücke kleine Knuppel  Bin auch am abnehmen habe 12 Kilo runter hat das damit zu tun ?

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ein Schwangerschaftstest kann auch mal falsch-negativ ausfallen, daher würde ich Ihnen sicherheitshalber zu einer Wiederholung raten. Ist das Ergebnis wieder negativ, können Sie eine Schwangerschaft ganz sicher ausschliessen. Es ist dann bei so lange ausbleibender Menstruation an eine ausgeprägte, hormonelle Regulationsstörung zu denken, auch die Gewichtsabnahme kann dabei eine Rolle spielen. Dies sollten Sie durch den Frauenarzt abklären lassen, er kann per Ultraschall kontrollieren, ob sich Gebärmutterschleimhaut aufbaut, auch eine Bestimmung der Hormonwerte aus dem Blut kann helfen, eine Diagnose zu stellen. Je nach Ergebnis der Untersuchung kann man dann gezielt behandeln.

 

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kann es denn auch was schlimmes sein ?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

nein, von einer schlimmen Ursache ist dabei absolut nicht auszugehen. Der wahrscheinlichste Grund für das Problem ist wirklich ein hormonelles Ungleichgewicht, das sich meist problemlos mit entsprechender, medikamentöser Therapie regulieren lässt.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie