So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.

Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19091
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.
Gynäkologie

Hallo liebe Frauen rzte, ich bin so traurig und so verzweifelt. Es

Hallo liebe Frauenärzte,
ich bin so... Mehr anzeigen
Hallo liebe Frauenärzte,
ich bin so traurig und so verzweifelt.
Es ist kein Scherz: ich (w, 26 J., 1.59m groß, ca. 50 kg) habe seit ca. 2 Jahren nach unfreiwilligem Absetzen der Pille (Cilest) meine Regel nicht mehr bekommen.
Unfreiwillig aus dem Grund, da ich sie am Tag der nächsten Einnahme vergaß und dann wieder meine nächste Regelblutung abwarten wollte, bis ich wieder normal mit der Packung beginnen kann. Dann blieb sie aus, bis heute!! :-(( Bei mir wurde mal vor einiger Zeit eine leichte Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert (TSH-Wert leicht erniedrigt) solle sich aber wieder eingepegelt haben. Vor einiger Zeit hab ich auch noch etwas weniger gewogen (ca. 47kg) was vielleicht auch mit eine Rolle spielt!? Jedenfalls hat eine Hormonärztin festgestellt anhand von Untersuchungen, dass die Follikelheranreifung nur bis zur 2. Phase von statten geht und dann nicht mehr weiter...als seien meine Eierstöcke "eingeschlafen" und in der Nebenrindenniere würde vermehrt Testosteron gebildet usw...ich glaube sie meinte noch etwas mit Hirnanhangsdrüse, die nicht reagiere oder so!? Habe auf ihren Rat hin und- um organische Ursachen auszuschließen - eine kurzzeitige Hormonersatztherapie mit Cyclo-Progynova angefangen, um alles wieder "anzustupsen", mit Erfolg, funktionsmäßig war alles wieder in Ordnung, habe nach genauer Einnahme/genauen Anwendung eine Abbruchblutung bekommen.

Das war vor ca. 2 Monaten...ich bin nicht nochmal hingegangen, weil ich das Gefühl hatte, während der Einnahme dieser künstlichen Hormone habe ich schnell zugenommen und mich so doll unwohl und traurig gefühlt, dass der Wunsch, mich wieder schlank und gesund zu fühlen überwiegte..ernähre mich sehr gesund, fast ausschließlich Bio, regelmäßig, mache regelmäßig leichten Ausdauersport in normalem Rahmen (während der Einnahme von Cilest gab es weder Gewichtszunahme noch andere Nebenwirkungen! War sehr sehr zufrieden! Aber das sind ja leider auch alles künstliche Hormone, deren Wirkung meinen sensiblen Organismus im Nachhinein (nach Absetzen) zyklusbedingt ja so durcheinandergebracht hat, ohne dass ich dies erahnen konnte :( )

möchte keine synthetischen Hormone mehr nehmen, da ich auch gelesen habe, dass dies nicht zugunsten der richtigen Partnerauswahl ausfallen würde...
braucht mein Körper sowas von lange, wieder seinen ursprünglichen Hormonhaushalt herzustellen?

das für mich seelisch am schlimmsten: seit 4 Jahren (!!!) habe ich keinen Freund mehr geschweige scheint sich niemand ernsthaft für mich zu interessieren, liegt es daran,
dass ich keine Pheromone aussende, von denen ich gehört habe, dass diese enorm wichtig seien in Bezug auf die Partnerwahl? Ist es, weil ich vielleicht die ganze Zeit unfruchtbar bin, dies die Männer "riechen" und heißt das, dass sich dann nie mehr jemand in mich verlieben kann und immer die m.E. weniger attraktiven jungen Frauen den Vorzug haben, weil diese ja solche aussenden? Mein Leben scheint mir so sinnlos...welche hübsche junge Frau (ohne hoffentlich eingebildet zu wirken) von 26 Jahren hat nach Absetzen der Pille 2 Jahre keine Regel mehr bzw. seit Jahren(!) auch keinen Freund bzw. Interessenten?
Bitte helfen Sie mir...tut mir leid, dass der Text so lang ist.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Weniger anzeigen
Stellen Sie Ihre Eigene Gynäkologie Frage
Dr.Scheufele, Arzt
Zufriedene Kunden: 19091
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach ist von einer hormonellen Regulationsstörung im Bereich von Nebennierenrinde, und/oder Hirnanhangsdrüse auszugehen, z.B. kann es sich da um das sog. AGS (adrenogenitales Syndrom) handeln. In dem Fall ist es nur verständlich, dass sich der Hormonmangel auch auf Ihre psychische Situation auwirkt. Auch wenn ein solches Problem nicht im direkten Sinne von anderen bemerkbar ist, denke ich, dass Sie unbewusst die bestehende Belastung "aussenden" und dies zu den genannten Kontaktproblemen führen kann. Umso wichtiger ist eine entsprechende, hormonelle Behandlung, zu der ich Ihnen nur dringend raten kann. Die Hormonärztin ist dabei die richtige Anlaufstelle, bitte fassen Sie Mut und führen Sie die von Ihr vorgeschlagene Therapie durch. Der Nutzen überwiegt dabei absolut gegenüber dem Risiko und Sie werden sehen, dass Sie sich dadurch dauerhaft wesentlich besser fühlen werden. Bedenken Sie dabei bitte, dass die Umstellungsphase dabei bis zu 3 Monate dauern kann, bis sich der volle Effekt der Behandlung einstellt.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

aber ich möchte doch nicht wieder so doll zunehmen, das würde mich psychisch auch wieder fertig machen und mein Körper hat ja dann zudem auch nie die Möglichkeit, sich wieder auf natürlichem Weg fernab der synthetischen Hormone zu regenerieren!?

Ist es denn überhaupt möglich, dass sich ein Mann in eine unfruchtbare Frau verliebt ohne sich dessen bewusst zu sein, dass sie keine Regel bekommt bzw. dem damit zusammenhängenden Eisprung?

 

Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

eine solche Gewichtszunahme würde - wenn überhaupt - nur durch vermehrte Wassereinlagerungen und dann auch nur vorübergehend auftreten, daher sollten Sie in der Hinsicht keine Bedenken haben. Auch ist es möglich, dass sich das Problem nach einer Behandlungsdauer von 3-6 Monaten gelöst hat und dann keine weitere Medikation notwendig ist, ich kann Ihnen daher wirklich nur zur Therapie raten.
Ein Beziehungsproblem sehe ich dabei aber nicht wirklich, wenn ein Mann Sie liebt, sollte die Fruchtbarkeit dabei keine so grosse Rolle spielen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank, XXXXX XXXXX ich zur Zeit überhaupt Pheromone aus? Künstliche wie die durch die Pille hervorgerufen dürfe ja nicht mehr der Fall sein, aber wie sieht es mit den natürlichen aus? Da ich ja seit langer Zeit keine Eisprünge habe, "riechen" die Männer auch nichts oder doch!? Unbewusst mein ich..
Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

auch wenn keine Eisprünge stattfinden, ist Ihr Hormonhaushalt dennoch aktiv. Von daher besteht dabei objektiv gesehen keine Einschränkung Ihrer Wirkung auf die Umgebung, auch nicht in Bezug auf Pheromone.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort und Rat, aber was ist mit dem Text (siehe unten) aus der Apotheken-Umschau kopiert), der verunsichert micht total :(

Würde ihn gerne von einem Experten kommentiert haben..

 

 

Ob es zwischen zwei Menschen funkt, hängt auch vom weiblichen Zyklus ab. Während ihrer fruchtbaren Tage werden Frauen häufiger berührt. Das stellten Psychologen fest, die in der Disco Körperkontakte zählten. Nicht zuletzt zeigen die Frauen in dieser Phase auch mehr Haut. Ein britisch- tschechisches Forscherteam belegte, dass weibliche Gesichtszüge während der fruchtbaren Tage attraktiver erscheinen. (Ist dies dann bei mir nicht so???) Die Wissenschaftler hatten Frauen kurz vor dem Eisprung und während einer unfruchtbaren Phase fotografiert und dann die Aufnahmen Männern und Frauen zur Beurteilung vorgelegt. Die meisten Befragten fanden die Gesichter attraktiver, die kurz vor dem Eisprung aufgenommen wurden.

 

Ich bin so verwirrt und verunsichert

Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich denke nicht, dass solche Studien wissenschaftlich belegt sind. Wie auch immer kann man durch die geplante Medikation aber auch in Ihrem Fall recht zuverlässig einen Eisprung erzielen, sodass Sie dann in der Hinsicht keinen Nachteil zu befürchten brauchen.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.
was kann denn im schlimmsten Falle passieren, wenn ich keine Hormone einnehme, ist die Wahrscheinlichkeit für immer unfruchtbar zu werden/bleiben höher als die, dass sich der Körper darauf besinnt, eigenständig den natürlichen Zyklusprozess in Gang zu setzen? Gibt es Vor- und Nachteile in beiderlei Hinsicht?
Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ohne Therapie ist leider nicht davon auszugehen, dass sich der Zustand wieder normalisiert und es auf natürlichem Wege wieder zur Fruchtbarkeit kommt. Je nach Ausprägung der Störung kann es auf Dauer auch zu negativen Auswirkungen, z.B. auf die Knochensubstanz (Osteoporose) kommen. Nach meinen Erfahrungen sind die möglichen Nebenwirkungen einer solchen Behandlung nur sehr gering, sodass der Nutzen gegenüber dem Risiko absolut überwiegt, ich kann Ihnen daher wirklich nur dringend dazu raten, Sie werden sehen, dass sich damit auch Ihr Wohlbefinden steigern wird.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

ok...und wie kann ich der Wassereinlagerung/Gewichtszunahme entgegenwirken?

Das ist mir wirklich sehr wichtig..

Mache ja schon Sport und alles und trotzdem hat es nichts geholfen :(

auch meine Haare sind mir seit dem irgendwie ausgegangen, kann man da im Voraus schon Abhilfe schaffen? Meine Haut hat sich nach anfänglicher Verschlechterung wieder sehr viel verbessert, habe Angst, dass sie wieder schlechter wird...

Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Solche Wassereinlagerung treten meist nur vorübergehend im Rahmen der genannten Umstellungsphase von 3 Monaten auf, bei der geplanten Medikationen kommt es aber nach meinen Erfahrungen selbst dazu nur äusserst selten. Im Gegenteil sollte im Laufe der Behandlung eine deutliche Verbesserung, gerade in Bezug auf Haut und Haare, eintreten, das hormonelle Defizit, bzw. Ungleichgewicht reguliert wird.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

vielen Dank XXXXX XXXXX ich zwar schon etwas beruhigter, aber zwei Sachen hätt ich noch:) bei dem ich Sie um Antwort bitte:

 

raten Sie mir denn, nach erfolgreicher Hormontherapie, denn wieder die Pille zu nehmen und wenn ja, welche? Und wenn nein, warum bzw. was bietet Ihrer Meinung nach die beste - auch in gesundheitlicher Hinsicht - beste Alternative? Möchte nicht, dass dann wieder mein natürlicher Zyklus ins Ungleichgewicht fällt...gerade wenn man doch irgendwann auch mal schwanger werden möchte...

 

was ist, wenn die Hormonersatztherapie nur bis zu jenem Zeitpunkt erfolgreich ist, in der sie durchgeführt wird und danach wieder nicht die normale Menstruation einsetzt?

Möchte in jedem Fall verhindern, immer darauf angewiesen zu sein:(

möchte doch "natürliche" Pheromone "aussenden" bzw. dadurch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, für mich den passenden Partner zu finden...ich hoffe, Sie können mich verstehen...

 

Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

sicher kann ich Ihr Problem verstehen.
Ich würde das weitere Vorgehen vom Verlauf und der Situation abhängig machen. Nach 3-6 Monaten der Therapie kann man einen "Auslassversuch" machen, um festzustellen, wie der körpereigene Hormonhaushalt reagiert. Solange kein aktueller Kinderwunsch besteht, kann man dann aber auch längerfristig eine niedrig dosierte Pille (z.B. Yasminelle) einsetzen, daraus entstehen keine Nachteile.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

ist die Yasminelle niedriger dosiert als die Cilest? Aber das sind ja dann wieder synthetische Hormone? Welche Alternativen bieten sich denn noch an nach erfolgreicher Hormonersatztherapie? Und wie kann man den Wassereinlagerungen in dieser Zeit entgegen wirken? Geht das überhaupt? Auf Salz und Zucker verzichten versuchen oder bringt dies auch nichts? Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Geduld und Antworten!

Möchte nur so wenig wie möglich von außen meinem Körper künstliche Dinge zuführen...bin doch eher die "alternativ-eingestellte". Mir sieht man das nur leider auch gleich im Gesicht an - wie aufgeschwemmt und 1 Woche später war mir schon meine Hose zu eng:((((

Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Yasminelle ist niedriger dosiert als Cilest und das darin enthaltene Gestagen hat die Eigenschaft, keine Wassereinlangerungen hervorzurufen, wie das zum Teil bei Pillen mit anderer Zusammensetzung der Fall ist, deshalb diese Empfehlung.
Eine Alternative dazu auf natürlicher Basis wäre nach erfolgter Hormontherapie die Anwendung eines Mönchspfefferpräparates, das eine zyklusstabilisierende Wirkung hat.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

das liest sich jetzt bestimmt ganz komisch und es tut mir auch leid, aber ich weiß nicht, wem ich die Fragen sonst stellen kann, in der Hoffnung auf eine Antwort aus Expertensicht...aber ist es denn jetzt so, dass Männer unbewusst die unfruchtbare Zeit einer Frau "riechen" können und dies sie hinsichtlich ihrer ja "bereits gegenwärtigen Schwangerschaft (durch Pilleneinnahme) weniger attraktiv auf sie wirken lässt?

Und dass sie sie um so interessanter/anziehender finden während ihrer einwöchigen Pillenpause?

Aber wie verhält es sich denn dann mit mir? Ich nehme keine Pille und habe dennoch keine Regel...bin ich dadurch fortwährend für die Männer im Unbewussten unattraktiver?

Bzw. ist es dann überhaupt möglich, dass sich jemand in mich verliebt?

Sie wissen es ja "von außen" - ohne dass man es ihnen sagt, ja nicht...bitte sagen Sie mir ehrlich, ob dies eine Rolle spielt...

unter Einfluss der synthetischen Hormone verändert sich ja auch der Körpergeruch oder?

 

 

Kundenantwort hat geantwortet vor 5 Jahren.

ist es dann überhaupt möglich, dass sich jemand in mich verliebt?

Sie wissen es ja "von außen" - ohne dass man ihnen sagt, man befinde sich in einer unfruchtbaren Zeit, ja nicht...bitte sagen Sie mir ehrlich, ob dies eine Rolle spielt...

unter Einfluss der synthetischen Hormone verändert sich ja auch der Körpergeruch oder?

 

Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie können ganz sicher davon ausgehen, dass es in der Hinsicht keine Rolle spielt, ob ein Eisprung, oder eine Regelblutung stattfindet, oder nicht. Sonst würden ja die vielen Frauen, die mit der Pille, oft auch im Langzeitzyklus, verhüten, dahingehend deutlich im Nachteil sein und das ist ganz sicher nicht der Fall.
Ich gehe wirklich davon aus, dass ein solches Problem höchstens durch Ihr persönliches, negatives Empfinden signalisiert wird, was sich durch eine erfolgreiche Therapie beheben liesse.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antworten auf Ihre Fragen gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Frauenarzt

    Zufriedene Kunden:

    473
    Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Frauenarzt

    Zufriedene Kunden:

    473
    Präventionsmediziner, Onkologisch verantwortlicher Arzt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    4849
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie