So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20328
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

habe mir vor ca. 2 monaten meine kupferspirale ziehen lassen,

Kundenfrage

habe mir vor ca. 2 monaten meine kupferspirale ziehen lassen, hatte meine letzte mens am 11.07.11., hatte mit meinen mann sex gehabt genau zur befruchtung hatte seit dahin immer wieder unterleib schmerzen bin jetzt mittlerweile 7 tage über fällig hatte am 5 tag einen test gemacht der war negativ hab sogar zeiehn bis zur meinen hüften. wollte mal wissen was ich jetzt am besten machen soll. und ob die unterleib schmerzen wa mit meiner mens zutun hat oder doch mit was anderem.????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

der hormonelle Zyklus ist ein recht labiler Vorgang, der durch vielerlei Faktoren, wie z.B. Stress, Klimawechsel, Infektionen, Medikamente, beeinflusst werden kann. Dadurch kommt es leicht mal zu einer Verspätung der Blutung, ohne dass ein ernster Hintergrund besteht. Ab dem Zeitpunkt der zu erwartenden Menstruation reagieren die handelsüblichen Tests zuverlässig, sodass Sie eine Schwangerschaft recht sicher ausschliessen können. Die Unterleibschmerzen können Anzeichen der bevorstehenden Blutung sein, aber auch auf eine entzündliche Infektion hindeuten. Ich würde raten, zunächst noch den Verlauf bis zum Wochenende abzuwarten. Sollte es bis dahin zu keiner Blutung kommen, würde ich zum Wochenbeginn eine Kontrolle durch den Frauenarzt empfehlen, der dann per Tast- und Ultraschalluntersuchung eine Abklärung durchführen und die Blutung - je nach Befund - hormonell auslösen kann.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele