So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19979
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

schwangerschaftsverdacht/ utrogest hallo... ich sollte

Kundenfrage

schwangerschaftsverdacht/ utrogest

hallo...
ich sollte laut meinen fa vom 16.-26.zyklustag utrogest nehmen,da ich sonst keinen geregelten zyklus habe...sehr selten einen eisprung, gelbkörperschwäche, pco und schilddrüsenunterfunktion mit übergewicht.
nun hatte ich laut schmerzen und temp.messen meinen eisprung am27.7. nehme auf verdacht utrogest seither durch undmeine mens immer noch nicht,bin heuteam 37.zyklustag bzw am 21. nach es...hatte heute einen test gemacht bei ausgerechneten 4+5ssw...negativ...meine temperatur ist seit21 tagen hochlage...tierische brustschmerzen...liegt es nur an utrogest oderkann durchaus trotzdem eine schwangerschaft bestehen...meine tochter vor 11 jahrenwar der test damals in der 6.wo auch negativ und ich war trotzdemschwanger...bitte helfen siemir...lg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

da der Test zu diesem Zeitpunkt negativ ausgefallen ist, können Sie eine Schwangerschaft doch recht sicher ausschliessen. Eher ist davon auszugehen, dass die Blutung aufgrund der weiteren Einnahme des Utrogest ausbleibt. Ich würde Ihnen daher zum Absetzen raten, sollte es auch dann zu keiner Blutung kommen, wäre der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut per Ultraschall zu überprüfen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
noch eine andere frage...hab ich eher eine chance mit duphaston schwanger zu werden als mit clomifen? hatte nach derletzten clomifen ne 4cm grosse zyste...daher hatte ich diesen zyklus ausgesetzt...bin echt langsam verzweifelt...wir versuchen es seit 2,5 jahren hatte vor 2 jahren sogar 2 fehlgeburten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie