So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20091
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo.. Ich bin schwanger!!!!! Nach dem ich den Schock erst

Kundenfrage

Hallo..
Ich bin schwanger!!!!! Nach dem ich den Schock erst mal überwunden habe, denn das war absolut nicht geplant, stellt sich mir die Frage wann es passiert sein soll. Außerdem habe ich, nachdem ich das Kind nun auch möchte, große Angst es wieder zu verlieren..
Zum ersteren befand ich mich laut Rechnung nicht in meiner fruchtbaren Zeit, als ich ungeschützten Verkehr hatte. Ich hatte meine Regelblutung regulär am 28.Mai-1.Juni, dann noch mal vom 25.Juni-29.Juni. Geschlechtsverkehr hatte ich vom 17.Juni-29.Juni jeden Tag, dann nochmals 14.Juli-18.Juli. Zu Thema meiner Angst zu kommen, bin ich laut Rechnung in der 7. Woche schwanger, aber das Fötus ist erst 2,7mm groß!!! Die Herztöne sind deutlich zu erkennen auf dem Ultraschall.

Ich hoffe Sie können mir meine Frage beantworten und evtl auch ein wenig meine Angst nehmen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Da die Regelblutung Ende Juni eingetreten ist, können Sie sicher davon ausgehen, dass die Schwangerschaft nicht vorher entstanden ist, der Zeitraum Mitte Juli "passt" da schon eher. Es wäre dann rechnerisch jetzt gerade erst der Beginn der 7.SSW, von daher ist die gemessene Grösse völlig ok. Zudem kommt es in der Frühschwangerschaft recht oft zu leichten Abweichungen zwischen rechnerischem und tatsächlichem Schwangerschaftsalter, solange die kindliche Herzaktion darstellbar ist und Sie beschwerdefrei sind, besteht absolut kein Grund zur Sorge.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie