So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20335
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

ich hatte vor 2 jahren eine eileiterschwangerschaft , die so

Kundenfrage

ich hatte vor 2 jahren eine eileiterschwangerschaft , die so problematisch verlief, dass man mir den eileiter entfernt hat . die op verlief katastrophal und man durchtrennte mir die baucharterie mit der folge sehr vielen weiteren op der folgenden 2 tage, wiederbelebung (mehrmals) und koma ...entzündungen und verwachsungen im bauch . die narbe ist sehr wulstig und "löchrig" ... sind meine chancen auf erneuter schwangerschaft nun nur noch zu 50 % ? und wird die narbe problemlos mitwachsen? oder kann das alles aufreisssen? wird es schmerzhaft sein , wenn der bauch wächst? wohne in spanien und kann mich leider noch nicht so gut auf spanisch artikulieren um hier einen mediziner zu fragen
vielen dank mfg nadin
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Nadin,

das ist wirklich ein sehr tragischer Verlauf, der Ihnen da widerfahren ist.
Die Chance auf eine erneute Schwangerschaft ist durch die Entfernung des Eileiters zwar etwas reduziert, aber dennoch grösser als 50%, da es nicht grundsätzlich nur abwechseln auf jeder Seite zu einem Eisprung kommt, dies kann auch mehrmals hintereinander einseitig der Fall sein.
Bezüglich der Bauchdeckennarbe besteht kein Grund zur Sorge, das Gewebe dehnt sich im Laufe der Schwangerschaft sehr langsam und von daher sollte kein Problem entstehen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele