So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20613
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Es geh um folgendes Meine Frau ist schwanger (war) Bei ihr

Kundenfrage

Es geh um folgendes:
Meine Frau ist schwanger (war) Bei ihr wurden Clamithien festgestellt sie hat daraufhin vom frauenarzt Azithromycin-ratiopharm 500 mg-Filmtabletten verschrieben bekommen und sollte 2 tabletten zusammen nehmen mehr nicht 5-6 tage nach einnahme der tabletten vorsprache frauenarzt untersuchung und da heißt es auf einmal keine herztöne vom kind ist 5-6 tage schon tod

Meine Frage ist ob es an den tabletten gelegen hat das es zur FG kam? (quelle internet: Da sich Reaktionen beim Menschen nicht immer durch tierische Reproduktionsstudien vorhersagen lassen, darf Azithromycin während der
Schwangerschaft nur angewendet werden, wenn es unbedingt erforderlich ist.
)
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

in Bezug auf Azithromycin gibt es keine hinreichenden Daten für die Verwendung bei Schwangeren, deshalb besteht eine sog. strenge Indikationsstellung, was bedeutet, dass dieses Medikament nur bei dringender Notwendigkeit angewandt werden sollte. Im Tierexperiment ist allerdings keinerlei fruchtschädigender Effekt festgestellt worden, auch habe ich in langjähriger Praxisarbeit nie eine solche Schädigung gesehen. Eher halte ich es für möglich, dass die Infektion mit Chlamydien dabei eine Rolle gespielt hat, ein Zusammenhang mit Fehlgeburten ist bei dieser Infektion durchaus nachgewiesen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele