So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 20091
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich habe da ein Problem. Seit einiger Zeit habe ich

Kundenfrage

Hallo, ich habe da ein Problem.
Seit einiger Zeit habe ich festgestellt das ich einen etwas gelblichen Ausfluss habe der dazu säuerlich riecht. Und juckreiz kommt dazu auch noch. Was ist das? Und was kann ich dagegen tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Ihre Schilderung lässt recht sicher von einer vaginalen Infektion als Ursache der Beschwerden ausgehen. In den weitaus meisten Fällen handelt es sich dabei um Pilze als Auslöser, daher würde ich zunächst zu einer Behandlung mit einer rezeptfreien Zäpfchen-, Salbenkombination aus der Apotheke, z.B. Mykofungin, raten. Sollte die Beschwerden dabei nicht innerhalb von 2 Tagen deutlich nachlassen, wäre eine Kontrolle durch den Frauenarzt angebracht, der durch Abstrich- und Laboruntersuchung eine Abklärung durchführen und dann gezielt behandeln kann.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie