So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Dathe.
Dr. Dathe
Dr. Dathe, Frauenarzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 142
Erfahrung:  Spezialisiert auf Schwangerschaft, Krebsvorsorge, Brustdiagnostik (Mammographie)
48200022
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr. Dathe ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,hier meine Frage;vor 15 Jahren

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,hier meine Frage;vor 15 Jahren habe ich einen Schwangerschaftsabruch vornehmen lassen,aufgrund von Symptomen schwerwiegend und nicht einordbar.Der Abbruch fand in der 12 Woche statt.Meine Symptomatik,;plötzlch auftretende Blutdruckspitzen von über 300 systolischer Druck zu 150-?:;ICH weiss das klingt Unlaubwürdig ,da ich selbst eine med.Ausbildung besitze zu dieser Zeit auch ein Blutdruckgerät in meinem Besitz war konnte ich selbst sofort konrollieren.Bei Kontrolle in der Arztpraxis war alles in Ordnung,(ohne Blutabnahme).Selbst war ich damals noch zu jung und stand in einer schwierigen Lebenssituation um in dieser Situation stark zu sein ,mein subjektives Gefühl war ich sterbe wenn ich dassKind behalte.Hilfe und kompetente Beratung habe ich nicht erhalten(von seiten der Beratungsstellen).Nach dem Abbrch habe ich über Jahre mit Ängsten ,die sich symptomatisch in Herzkrisen zeigten zu kämpfen..und es wartet immer noch iene Aufarbeitung dieser Kindstötung.Auf eine Antwort ihreseits freut und bedankt sich schon jetzt Fr. Bischoff
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr. Dathe hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vorbemerkung zur AGB: bitte beachten Sie, dass eine Antwort eines Experten keinesfalls eine individuelle Arztberatung ersetzt.

Guten Tag Frau Bischoff,

danke für Ihren Bericht. Sie beschreiben psychosomatische Symptome infolge eines Schwangerschaftsabbruches. Und Sie geben sich schon selbst die Antwort: "es wartet die Aufarbeitung...".

Mein Rat: Sprechen Sie Ihren Frauenarzt oder Hausarzt diesbezüglich genauso an. Dann werden Sie überwiesen zur Psychotherapie wo diese Aufarbeitung unter professionellen Bedingungen stattfinden kann. Trauen Sie sich, es wird Ihnen sicherlich sehr helfen, auch wenn es schon 15 Jahre her ist.

Viel Erfolg!

Experte:  Dr. Dathe hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Bischoff,
da Sie die Antwort gelesen haben bitte ich Sie um Mitteilung falls noch Fragen offen sind.
Ansonsten würde ich mich über ein Feedback bei justanswer freuen.
Bitte vergessen Sie nicht eine hilfreiche Antwort mit "Akzeptieren" zu honorieren und abzuschliessen.
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie