So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Gynäkologie
Zufriedene Kunden: 19844
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Gynäkologie hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

guten morgen.ich habe starken weisen ausfluss nicht richend

Kundenfrage

guten morgen.ich habe starken weisen ausfluss nicht richend ich habe gestern ein schleim propfen verloren.meine letzte menstruation hatte ich am 1.6 war ende am 5.6.könnte es eine schwangeschaft sein?seit gestern tun mir auch die brüste im brustwarzen bereich weh ein ziehen ist auch zwischen durch in der brust.ein druck mit leichten ziehen im unterleib hab ich auch seit gestern.ich hoffe sie können mir helfen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Gynäkologie
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

rein rechnerisch ist in dem Fall ganz sicher nicht von einer Schwangerschaft auszugehen. Eher deutet der Ausfluss auf eine vaginale Infektion hin, die Sie durch Abstrichuntersuchung vom Frauenarzt abklären lassen sollten. Die Symptome in der Brust können dabei auch durch harmlose, hormonelle Regulationsstörungen verursacht werden, dagegen kann ein pflanzliches Präparat aus der Apotheke (Mastodynon) helfen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Gynäkologie